Zerstörte Vielfalt

Zum 14. Dezember 1933 - Die Aufgaben der deutschen Presse

Berlin erinnert an die Machtergreifung Hitlers vor 80 Jahren. Die Morgenpost dokumentiert mit historischen Zeitungsseiten das Jahr 1933.

Der Präsident der Reichspressekammer wiederholte lediglich die wichtigsten Ausführungen von Goebbels zum Schriftleitergesetz (4.10.1933) und bekräftigte die Absicht der Regierung, den Wettbewerb der Zeitungen untereinander nicht beeinträchtigen zu wollen.

Man erwarte jedoch, dass alle Presseorgane sich vorbehaltlos in den Dienst des Staates und der "Volksgemeinschaft" stellten.

Amann nahm selbst den größten Einfluss mit wirtschaftspolitischen Regelungen und Aufkäufen jüdischer Verlage.

Zerstörte Vielfalt

Hier geht es zum Special über die "Zerstörte Vielfalt"

Weitere Informationen finden Sie auch beim Deutschen Pressemuseum im Ullsteinhaus e.V.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.