Eisbaden

Wenn Weihnachten 2017 ins Wasser fällt

Badevergnügen an Weihnachten: Die Berliner Seehunde laden am ersten Weihnachtstag zum traditionellen Eis-Schwimmen ein.

Weihnachtsschwimmen im Orankesee

Weihnachtsschwimmen im Orankesee

Foto: Bernd Wüstneck / dpa

Beim Eisbaden steigen Hartgesottene auch bei Temperaturen weit unter Null noch in die Berliner und Brandenburger Seen. Berlin bietet zahlreiche Möglichkeiten für ein Winterbad. Einer der beliebtesten Treffpunkte für das gemeinsame Eisbaden ist der Orankesee im Stadtteil Berlin-Weißensee. Hier finden sich von Herbst bis Frühling die Mitglieder des Vereins ‚Seehunde’ immer sonntags zum Winterbad zusammen.

Weihnachten on the rocks - Im vorletzten Jahr fehlte das Eis

Eine Berliner Tradition ist neben dem gemeinsamen Eisbad am 1. Weihnachtsfeiertag, das "Anbaden" am Neujahrstag und das Eisfasching jeweils am zweiten Sonnabend im Januar (2018 am 13. Januar). Bei Temperaturen um null Grad sorgt der Sprung ins kühle Nass für Abhärtung. Liegen die Temperaturen unter Null, wird kurzerhand ein Loch ins Eis gebohrt.

Eisbaden am 1. Weihnachtsfeiertag am Orankesee, 25. Dezember 2017 ab 10.00 Uhr, Strandbad Orankesee, Gertrudstraße 7, 13053 Berlin

Lesen Sie auch zum Thema:

Unerschrockene Berliner vergnügen sich im Orankesee

Zähneklappernd am Wannsee – Die ersten Schwimmer sind da

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.