Interregio-Express (IRE)

Regionalzug Berlin-Hamburg startet Mitte April

Ab 14. April verkehrt täglich zwischen Berlin-Ostbahnhof und dem Hamburger Hauptbahnhof ein Interregio-Express (IRE). Der Zug braucht zwar deutlich länger als der ICE, ist aber auch deutlich günstiger.

Vom 14. April an fährt zwischen Berlin und Hamburg neben einem ICE auch ein Interregio-Express (IRE), wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte. Der Zug startet von Berlin-Ostbahnhof und erreicht er nach drei Stunden und 22 Minuten den Hamburger Hauptbahnhof. Der ICE braucht dafür zwar nur etwa die Hälfte der Zeit, dafür ist der IRE mit 19,90 Euro für die einfache sowie 29,90 Euro für die Hin- und Rückfahrt deutlich günstiger als der Normalpreis für den ICE.

Der Zug verkehrt von Montag bis Sonnabend jeweils ab 6.42 Uhr (Sonn- und Feiertags ab 13.26 Uhr) ab Ostbahnhof und fährt 16.36 Uhr (Montag bis Freitag) beziehungsweise 18.11 Uhr (Wochenende) vom Hamburger Hauptbahnhof zurück. Wegen Bauarbeiten gilt vom 14. Juni bis 27. Juli ein abweichender Fahrplan.

Bahnhof Zoo wieder mit Anschluss an Hamburg

Innerhalb Berlin können Reisende im Hauptbahnhof, Bahnhof Zoologischer Garten sowie Spandau zusteigen, der Interregio-Express hält zudem in Stendal, Salzwedel, Uelzen und Lüneburg.

Neben dem Festpreis für die Strecke können Bahnkunden Sonnabend und Sonntag auch mit dem Schönen-Wochenende-Ticket fahren oder an den Wochentagen das Quer-durchs-Land-Ticket nutzen. Es gilt auch der Normaltarif, der aber nur Bahn-Card-Inhaber interessant sein dürfte. Auch die Fahrradmitnahme ist laut Bahn geplant, allerdings erst ab 30. Juni. Von Beginn an ist eine Sitzplatz-Reservierung möglich.

( BM )