Kreuzberg

Brand in Supermarkt – Polizei sucht nach feiernder Gruppe

Im Fall des abgebrannten Supermarkts in der Köpenicker Straße bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Ersten Erkenntnissen zufolge soll sich eine Gruppe auf dem Gelände aufgehalten haben.

Nach dem Großbrand in einem Supermarkt in Kreuzberg sucht die Polizei nach Zeugen. Das Gebäude war in der Nacht zum Sonntag komplett abgebrannt, ein Zeuge hatte gegen 3.50 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Brandursache ist unklar, die Ermittlungen dazu würden laufen, hieß es bei der Polizei.

Am Montag wandte sich die Polizei an die Öffentlichkeit. Ersten Erkenntnissen zufolge soll eine größere Menschengruppe in der Nacht zu Sonntag „mit einer lauten Musikanlage“ in der Köpenicker Straße unterwegs gewesen sein und sich auch auf dem Gelände des Netto-Marktes aufgehalten haben, hieß es. „Insbesondere diese Personen kommen als wichtige Zeugen in Betracht und werden gebeten, sich mit dem Landeskriminalamt in Verbindung zu setzen“, teilte die Polizei mit. Das 1. Brandkommissariat nehme sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 4664-912-100 ebenso wie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Der 800 Quadratmeter große Supermarkt war komplett abgebrannt. In dem Flammenmeer war auch die hölzerne Dachkonstruktion zusammengestürzt. Bei den Löscharbeiten waren zwischenzeitlich etwa 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Zwar konnten die Einsatzkräfte nicht verhindern, dass die Flammen das ganze Gebäude zerstörten, aber die Nachbargebäude blieben unbeschadet. Verletzt wurde niemand.

( cbr )