Brandenburger Tor

So feiert Berlin den Tag der Deutschen Einheit

Zum Tag der Deutschen Einheit findet am Brandenburger Tor eine große Party statt. Drei Tage lang treten auf einer 1,5 km langen Festmeile bekannte Künstler wie Linda Hesse, Heino und The Wanted auf.

Foto: Martin Hangen / picture alliance / Martin Hangen

Während der offizielle Festakt zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart gefeiert wird, findet die große Party zum Nationalfeiertag am Brandenburger Tor statt. Drei Tage lang können Berliner und Besucher feiern und zwar mit so vielen Bands und Künstlern auf der Bühne wie nie zuvor. Die Festmeile reicht vom Platz des 18. März am Brandenburger Tor 1,5 Kilometer entlang der Straße des 17. Juni Richtung Großer Stern.

Am ersten Tag, dem 3. Oktober, soll zum Auftakt gleich ein Weltrekord aufgestellt werden. Joe Hatchiban, der schlaksige Ire, der immer wieder sonntags im Mauerpark mit seiner Karaoke-Show die Massen unterhält, will am Brandenburger Tor mit mehreren Hunderttausend Besuchern das größte Live-Karaoke der Welt auf die Beine stellen. Wer erlebt hat, wie er mit seinem Lastenfahrrad mit selbst gebastelter Soundanlage die Menschen zum Singen animiert, traut ihm das ohne weiteres zu. Der Veranstalter hat den Kultkünstler unter Vertrag genommen, um beim Coke „Festival of Happiness“ mehr junge Leute ans Brandenburger Tor zu ziehen. Neben anderen Salfe-Made-Stars wie Y-Titty, die mit ihren Musik-Parodien auf Youtube ein Millionenpublikum erreichen, stehen auf der Bühne auch die internationalen Chartsstürmer The Wanted. Start ist um 14 Uhr.

Isabell Varell und Alexander Klaws moderieren

Freitag steht die Familie im Mittelpunkt – mit Blasmusik, Swing und Jazz. Am Abend macht die Band „Die Ossis“ einen Streifzug durch 30 Jahre DDR-Rockgeschichte. Am Sonnabend gibt es zum ersten Mal auf dem Fest der Deutschen Einheit eine Schlager-Show. Sat.1 Gold holt so gut wie alles auf die Bühne, was die Schlagerszene zu bieten hat. Neben Heino treten Linda Hesse, Ute Freudenberg, die Münchener Freiheit, Nino De Angelo und Michael Morgan auf. Moderiert wird die Show von Isabell Varell und Alexander Klaws.

Entlang der Festmeile wird es zwischen den Ständen immer wieder Großleinwände geben, sodass die Besucher von jedem Punkt aus das Programm verfolgen können. Die Ebertstraße ist allein den Kindern vorbehalten. Von Donnerstag bis Sonnabend jeweils von 12 bis 19 Uhr steht dort Zabellas Piratenspielplatz mit Schiffsrattenrennen und Bullaugen schießen. Am Ende der Festmeile wird es wieder ein Riesenrad geben. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist die Meile ist eingezäunt, es gibt Taschenkontrollen an den Eingängen.

>> weitere Tipps

>> Das bringt der Tag in Berlin am Donnerstag