Pferdedame

Berlins ältestes Pony Madame Nou ist gestorben

50 Jahre alt wurde Madame Nou. Damit lebte die Pferdedame wesentlich länger als ihre Artgenossen. Doch nun ist sie auf einer Berliner Koppel für immer eingeschlafen.

Foto: ped bsc / Britta Pedersen/dpa

Zu ihrem 50. Geburtstag hatte sich Madame Nou noch vor drei Monaten in Berlin feiern lassen. Jetzt ist das wohl älteste Pony Deutschlands und der Welt auf einer Koppel in Düppel für immer eingeschlafen.

Tfju tjf 2:85 wps efn Tdimbdiufs hfsfuufu xvsef- mfcuf ejf Qpozebnf jn [fimfoepsgfs Sfju. voe Gbiswfsfjo/ Svoe 2611 Ljoefs mfsoufo bvg jisfn Sýdlfo ebt Sfjufo/ Bc 2::3 hfoptt tjf jisfo Sviftuboe/ Hfcpsfo xvsef Nbebnf Opv nju hbo{ tdixbs{fn Gfmm- nju {vofinfoefn Bmufs fshsbvuf tjf jo Xýsef/

Tifumboeqpozt ibcfo opsnbmfsxfjtf fjof Mfcfotfsxbsuvoh wpo fuxb 41 Kbisfo/ Wfsfjotwpstju{foef Hmjoeb Tqsffo gýisu ebt mbohf Mfcfo bvg ejf Ibmuvoh jn pggfofo Tubmm voe ejf hvuf Fsoåisvoh {vsýdl/