Muttertag

Die etwas anderen Mütter von Berlin

Mutter sein muss nicht immer heißen, leibliche Kinder zu haben. In Berlin engagieren sich Frauen als Mütter der etwas anderen Art. Zum Muttertag stellt die Berliner Morgenpost drei von ihnen vor.

Tiermutter führt Welpen-WG auf Zeit

Manuela Opitz engagiert sich als Tiermutter im Tierheim. Die Tierarzthelferin zieht zwei Welpen auf, weil ihre Mutter krank ist. Wenn sie vermittelt werden, heißt es: Abschied nehmen. Zum Artikel

Als Tagesmutter im Einsatz für zehn Kinder

Constanze Lucas-Liedtke kümmert sich als Tagesmutter am Tempelhofer Damm um die Kinder anderer Eltern. Der Beruf der 50-Jährigen, die selbst Mutter ist, schlaucht – trotzdem liebt sie ihn. Zum Artikel

Die Stadtteilmutter hilft Einwanderern

Sirinan Akgün ist eine von 80 Frauen, die als Stadtteilmütter in Neukölln Einwanderfamilien unterstützen und coachen. Doch aufgrund ihrer Herkunft ist sie etwas ganz Besonderes im Team. Zum Artikel