Tempelhof

Betrunkener beleidigt Salafist und kommt ins Gefängnis

Zwei stark alkoholisierte Männer haben in einem BVG-Bus einen Salafisten angepöbelt. Dieser ging sofort zur Polizei. Kurz darauf stellten Beamte die beiden Männer. Einer musste zurück ins Gefängnis.

Ein 35-Jähriger, der eigenen Angaben zufolge Salafist ist, hatte gestern Vormittag auf einem Tempelhofer Polizeiabschnitt angezeigt, dass er gegen 10 Uhr von zwei Männern in einem BVG-Bus an der Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf mehrfach beleidigt und bedroht worden war.

Polizeibeamte, die mit dem Mann dann in Richtung U-Bahnhof fuhren, nahmen die beiden 40 und 48 Jahre alten Männer am Lichtenrader Damm fest.

Da Beide offensichtlich ziemlich stark dem Alkohol zugesprochen hatten, wurden sie zur Blutentnahme gebracht.

Pöbler im offenen Vollzug

Bei der Personalienfeststellung wurde bekannt, dass einer der Festgenommenen im Rahmen des offenen Vollzugs derzeit zu Gast in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee ist, der er daraufhin auch wieder zugeführt wurde.