Terminvorschau

Das bringt der Tag in Berlin am Dienstag

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Politische Termine, Demonstrationen, Prozesse, Theater, Konzerte. Hier finden Sie die Themenvorschau der Berliner Morgenpost für Dienstag, den 16. April.

+++ 0-24 Uhr +++ Blitzer-Marathon: 24 Stunden lang wird die Polizei an 800 Stellen in Berlin Raser blitzen. So soll gegen die steigende Zahl von Unfällen aufgrund von Geschwindigkeitsüberschreitungen vorgegangen werden. Die Karte mit allen Straßen, wo geblitzt wird, finden Sie hier.

+++ 11 Uhr +++ Politiker, Gewerkschafter und Bürger wollen erklären, was sie gegen einen Neonazi-Aufmarsch in Schöneweide planen. Mit dabei sind Ver.di-Chefin Susanne Stumpenhusen und Oliver Igel (SPD), Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick.

+++ 12 Uhr +++ Johanna Wanka (CDU), Bundesforschungsministerin und Nachfolgerin von Annette Schavan, spricht beim Richtfest des Neubaus des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am Kapelle Ufer in Mitte.

+++ 17 Uhr +++ Eine Bürgerinitiative übergibt Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) ein Gutachten zu Änderungsmöglichkeiten der Nachtflugregelungen am künftigen Flughafen BER. Platzeck ist Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft.

+++ 18.30 Uhr +++ Im Audimax der TU Berlin spricht der Staatspräsident Ecuadors, Rafael Correa. Der 49-Jährige will die Strategien seines Landes für wirtschaftlichen Aufschwung, politische Stabilität und für einen sozialen Ausgleich in der Bevölkerung erläutern.

+++ 20 Uhr +++ Im Lido in Kreuzberg spielen „We Are The In Crowd“. Die New Yorker Band gibt es seit 2009, die Fans erwartet Pop-Punk der guten amerikanischen Art.

+++ 20.30 Uhr +++ In der O2 World spielen die Eisbären Berlin ihr zweites Finalspiel des Play-off. Das erste Match gegen die Kölner Haie gewannen sie am Sonntagmittag mit 4:2 – damit geht das Berliner Team als Favorit in die verbleibenden Spiele.