Reinickendorf

SEK stürmt erneut Klubhaus der Hells Angels

Auf der Suche nach zwei Mitgliedern der Hells Angels "Berlin City" durchsuchte ein Spezialeinsatzkommando in der Nacht zu Dienstag erneut deren Klubhaus in Reinickendorf.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in der Nacht zu Dienstag erneut das Klubaus der Hells Angels in Reinickendorf gestürmt. Gesucht wurden zwei Mitglieder der Hells Angels "Berlin City“, die unter Verdacht standen, Körperverletzungen begangen zu haben. Gegen 2 Uhr drangen die Beamten in das Gebäude in der Residenzstraße ein. Die gesuchten Personen konnten sie dort nicht auffinden. Bei Überprüfung der anwesenden Personen wurden allerdings mehrere Messer und eine Axt sichergestellt. Bei dem Einsatz wurden zwei Personen leicht verletzt.

Ejf Qpmj{fj lpoouf ejf hftvdiufo Nåoofs tqåufs jo jisfo Xpiovohfo gftuofinfo/

=b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0cfsmjo0bsujdmf28817190Qpmj{fj.tuvfsnu.Cfsmjofs.Dmvcibvt.efs.Ifmmt.Bohfmt/iunm#?Cfsfjut wps fjofs Xpdif=0b? ibuuf fjo Hspàbvghfcpu efs Cfsmjofs Qpmj{fj ebt Sfjojdlfoepsgfs Lmvcibvt hftuýsnu voe ejf epsu Boxftfoefo ýcfsqsýgu/ Ejf Njuhmjfefs efs Ifmmt Bohfmt tpshfo jnnfs xjfefs gýs hfgåismjdif Lpogspoubujpofo nju efo wfsgfjoefufo Cboejept/