Kinderwagen angezündet

Mann nach Brandstiftung mit fünf Verletzten gefasst

Er soll am Samstagabend in Köpenick einen Kinderwagen in Brand gesteckt haben. Jetzt wurde ein 29-Jähriger, der mit seiner Tat vermutlich eine fünfköpfige Familie verletzt und in Lebensgefahr gebracht hat, festgenommen.

Nach Brandstiftungen mit fünf Verletzten in Köpenick hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 29-Jährige sei in der Nacht zu Sonntag festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Der Mann steht in Verdacht, am Samstagabend in der Müggelheimer Straße einen Kinderwagen in Brand gesteckt zu haben. Einsatzkräfte löschten die Flammen. Eine Familie mit Kindern im Alter zwischen zwei und elf Jahren erlitt Rauchvergiftungen. Der Vater musste stationär in eine Klinik aufgenommen werden.

Auch soll der Verdächtige 90 Minuten später Feuer im Keller eines Haues in der Straße Zur Nachtheide gelegt haben. Hier wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen führten auf die Spur des Mannes.