Stresstest

Bahn probt den Notfall im BER-Flughafen-Tunnel

Einen ersten Stresstest musste der Tunnel unter dem neuen Hauptstadtflughafen BER in Berlin-Schönefeld über sich ergehen lassen. Die Deutsche Bahn simulierte dafür einen Brandfall und war zufrieden.

Die Deutsche Bahn hat den Tunnel unter dem neuen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld einem ersten Stresstest unterzogen. Bahn und Einsatzkräfte erprobten am Samstagvormittag den Brandfall, wie die Deutsche Bahn mitteilte. In dem rund drei Kilometer langen Tunnel wurde mit Hilfe von Rauchmaschinen der Ausbruch eines Feuers in einem Regionalzug simuliert. Einsatzkräfte testeten die vorgeschriebenen Melde- und Flugwege sowie die Rettung von Verletzten. 400 Statisten, Einsatzkräfte und Beobachter wirkten an der Übung mit. Die Koordination der Einsatzkräfte habe funktioniert, resümierte die Bahn. Details sollen in den nächsten Tagen und Wochen ausgewertet werden.

Im Oktober soll Brandenburgs erster großer Bahntunnel ans Schienennetz gehen. Mit der Eröffnung des Flughafens im Juni 2012 können die S-Bahnen aus der Hauptstadt direkt bis unter den Terminal rollen.