Ambitioniertes Café-Restaurant

Traditionsreiches Berliner Opernpalais schließt

Zum Jahresende wird das traditionsreiche Berliner Opernpalais Unter den Linden geschlossen. Nach gut 20 Jahren ist damit für das Café, in dessen Gebäude einst die Töchter von Königin Luise und König Friedrich Wilhelm von Preußen wohnten, Schluss.

Foto: picture alliance/ ZB / picture alliance/ ZB/dpa Zentralbild

Das traditionsreiche Berliner Opernpalais Unter den Linden schließt zum Jahresende. Der Betreiber Manfred Otte will am Mittwoch auf einer Pressekonferenz über die Gründe der Entscheidung informieren, teilte er am Montag mit.

Otte hatte das 1733 erbaute Haus vor gut 20 Jahren übernommen und zu einem kulturell ambitionierten Café-Restaurant ausgebaut. In dem klassizistischen Palais wohnten einst die Töchter von Königin Luise und König Friedrich Wilhelm von Preußen. Spezialität des Cafés ist eine Königin-Luise-Torte.