Schäfersee

Offenbar weitere Teile der Koffer-Leiche gefunden

Nachdem die zerstückelten Koffer-Leiche, die in der Spree gefunden wurde, identifiziert werden konnte, wurden nun vermutlich weitere Leichenteile des Tätowierers Raoul Schmidhuber am Schäfersee in Reinickendorf gefunden.

Foto: Steffen Pletl

Im Zuge der Ermittlungen zum gewaltsamen Tod des österreichischen Tätowierers Raoul Schmidhuber ist die Polizei offenbar auf weitere Leichenteile gestoßen. Am frühen Dienstagabend wurden die Beamten nach einem Hinweis am Schäfersee in Tegel fündig. Daraufhin wurde das Gebiet weiträumig abgesucht. Details über den Fund wollten Polizei und Staatsanwaltschaft aus „ermittlungstaktischen Gründen“ zunächst nicht nennen. Der Torso des Getöteten war am Donnerstag vergangener Woche in Oberschöneweide in einem Koffer in der Spree entdeckt worden. Auf weitere Körperteile stießen die Ermittler am Sonntag an gleicher Stelle. „Die Ermittlungen konzentrieren sich nun auf das Umfeld des Opfers“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. Auf weitere Einzelheiten zum Fall wollte er nicht eingehen. Die Ermittlungen der 8. Mordkommission würden erschwert werden, wenn zu viele Details bekannt gegeben werden, so Steltner.

Voufsefttfo xvsef bn Npoubh fjof xfjufsf Mfjdif jn Ufmupxlbobm hfgvoefo/ Xjf ejf Qpmj{fj njuufjmuf- ibcfo Gfvfsxfismfvuf hfhfo 28/41 Vis bvg I÷if efs Lpnuvscsýdlf jo Ufnqfmipg fjofo åmufsfo Nboo bvt efn Xbttfs hf{phfo/ fisf