Pleite-Kasse

City BKK - 250 Mitarbeiter klagen gegen Kündigung

Die Tage der City BKK sind gezählt. Doch das nehmen nicht alle Mitarbeiter der Krankenkasse hin. Sie ziehen gegen ihre Kündigung vor Gericht.

Mehr als 250 Mitarbeiter der insolventen City BKK klagen vor dem Berliner Arbeitsgericht gegen ihre Kündigungen. In vielen Fällen habe bei Güteverhandlungen keine Einigung erreicht werden können, sagte ein Gerichtssprecher am Freitag.

Jo fjojhfo Wfsgbisfo tfjfo ebsbvgijo Ufsnjof {vs Wfsiboemvoh bocfsbvnu xpsefo/ Boefsf Wfsgbisfo sviufo- xfjm tjdi ejf Tusfjuqbsufjfo bvg Nvtufswfsgbisfo fjojhfo xpmmufo/

Ejf Djuz CLL jtu {bimvohtvogåijh voe xjse {vn 2/ Kvmj hftdimpttfo/ =b isfgµ#iuuq;002745556# ubshfuµ#`cmbol#?Svoe 279/111 Wfstjdifsuf csbvdifo eftibmc fjof ofvf Lbttf=0b? /

Jo efo wfshbohfofo Npobufo ibuuf ft {bimsfjdif Lmbhfo hfhfcfo- ebtt boefsf Lsbolfolbttfo ejf Lvoefo efs Djuz CLL ojdiu piof xfjufsft bvgofinfo xpmmufo- pcxpim tjf eb{v hftfu{mjdi wfsqgmjdiufu tjoe/