Winter in Berlin & Brandenburg

Trotz Glätte kaum Unfälle in der Region

Die Autofahrer in Berlin und Brandenburg kommen gut mit dem ungemütlichen Wetter zurecht. Probleme gab es im Bahnverkehr, doch das Wetter hatte diesmal keine schuld daran.

Trotz teils glatter Straßen hat es in der Nacht zu Dienstag in Berlin und Brandenburg nicht mehr Verkehrsunfälle als sonst gegeben. Die Polizeipräsidien in Frankfurt (Oder) und Potsdam meldeten für die Nacht jeweils nur einige wenige Unfälle.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam warnte dennoch auch für den Tag vor Glätte. Denn bei Dauerfrost komme es bei überfrorener Nässe, Schneematsch, Altschnee oder Reifablagerung zu weiter schwierigen Straßenverhältnissen.

Auch behinderte Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern örtlich den Verkehr. Für diesen Mittwoch wird wieder leichter Schneefall vorausgesagt.

Zugverkehr Magdeburg-Berlin gestört

Ein Schaden an einer Oberleitung auf dem Magdeburger Hauptbahnhof hat am Dienstagmorgen den Zugverkehr nach Berlin zum Erliegen gebracht. Betroffen waren auch Züge von Sachsen- Anhalts Landeshauptstadt nach Stendal, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Seit 6.00 Uhr wurden deshalb Ersatzbusse eingesetzt.

( dpa/mim )