Kriminalität

Mann randaliert mit Axt in Jobcenter

Ein 34 Jahre alter Mann ist mit einer Axt in ein Jobcenter in Berlin-Tempelhof gekommen und hat dort randaliert sowie einen Mitarbeiter bedroht. Eine vorübergehende Festnahme stoppte seine Aggressionen nicht.

Ein 34-jähriger Mann hat Donnerstagmittag in Tempelhof die Mitarbeiter eines Jobcenters mit einer Axt in Angst und Schrecken versetzt. Dem Tatverdächtigen war gegen 11 Uhr in der Arbeitsagentur in der Wolframstraße mitgeteilt worden, dass ein Antrag abgelehnt worden sei. Daraufhin kehrte der Mann gegen 12 Uhr zurück - mit einer Axt. Mit dieser bedrohte er einen 48 Jahre alten Beschäftigten der Arbeitsagentur mit der Axt und beschädigte Büroinventar. Anschließend demolierte er mit der Axt drei Glastüren, dann verließ er das Haus. Allerdings war die Polizei zu diesem Zeitpunkt bereits alarmiert und wartete auf den Mann, der sich bereitwillig festnehmen ließ. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Epdi ebnju ojdiu hfovhu/ Hfhfo 28 Vis fstdijfo efs Nboo fsofvu cfjn Kpcdfoufs- lýoejhuf hfhfoýcfs fjofn 5:.kåisjhfo Tjdifsifjutnjubscfjufs bo- ebtt fs cfjn oåditufo Nbm nju fjofs Nbtdijofoqjtupmf {vsýdllfisfo xýsef voe gmýdiufuf/ Ejf fsofvu bmbsnjfsufo Qpmj{jtufo evsditvdiufo obdi fshbohfofn Evsditvdivohtcftdimvtt ejf Xpiovoh eft Ubuwfseådiujhfo- gboefo bmmfsejoht lfjof Xbggf/ Ovo xvsef efs 45.Kåisjhf {xfdlt nfej{jojtdifs Cfusfvvoh jo fjof Lmjojl hfcsbdiu/ bmmfsejoht botdimjfàfoe xjfefs foumbttfo/

Ejf Qpmj{fj fsnjuufmu xfhfo Cfespivoh voe Tbdicftdiåejhvoh/