Räumpflicht

Ordnungsamt geht gegen Schnee-Muffel vor

Foto: dpa / dpa/DPA

Hunderte Beschwerden sind schon wegen ungefegter Gehsteige bei den Berliner Ordnungsämtern eingegangen. Die Mitarbeiter sind im Mehrschichtbetrieb auf Streife.

Kaum sind die ersten Schneeflocken gefallen, überprüfen die Berliner Bezirke, ob sich die Hausbesitzer vor dem Schneeräumen drücken. Die Ordnungsämter haben schon Hunderte Beschwerden entgegen genommen und gehen im Mehrschichtbetrieb sieben Tage die Woche Streife, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab.

"Das ganze Ordnungsamt ist bei solchen Wetterlagen nur mit Winterdienst beschäftigt“, sagte der Pankower Bezirksstadtrat für Öffentliche Ordnung, Jens-Holger Kirchner.

Dabei bekämpfen die Bezirke die Schneeräum-Muffel unterschiedlich streng. Wer nicht räumt, muss mit Verwarnungsgeld und Bußgeld bis 10.000 Euro rechnen.

( dpa/mim )