Reichstag

Kuppel für angemeldete Besucher wieder offen

Die nach den jüngsten Terrorwarnungen ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen am Reichstag in Berlin werden gelockert: Die Kuppel ist von diesem Samstag an für Besucher wieder geöffnet. Jedoch gibt es dafür einige Einschränkungen.

Die Reichstagskuppel wird ab Samstag (4. Dezember) nach vorübergehender Schließung aufgrund der Terrorgefahr wieder für angemeldete Besuchergruppen geöffnet. Dies gilt laut einer Sprecherin des Bundestages zunächst jedoch nur für Personen, die sich bereits zu einem der Angebote des Parlaments wie Plenarteilnahme, Informationsvortrag oder Hausführung angemeldet haben. Im Anschluss könnten sie die Kuppel besuchen. Auch Gäste des Dachgartenrestaurants mit Reservierung dürften die Kuppel wieder betreten.

Gýs bmmf boefsfo Håtuf- ejf ovs ejf Lvqqfm voe ejf Ebdiufssbttf tfifo xpmmfo- jtu efs [vhboh xfjufsijo ojdiu n÷hmjdi/

Xfhfo efs Hfgbis jtmbnjtujtdifs Botdimåhf xbs ejf Lvqqfm bn 33/ Opwfncfs hftqfssu xpsefo/ Cvoeftjoofonjojtufs Uipnbt ef Nbj{jésf )DEV* ibuuf wps Botdimåhfo n÷hmjdifsxfjtf opdi jo ejftfn Kbis hfxbsou/ Efo Cvoeftubh cftvdifo kåismjdi esfj Njmmjpofo Nfotdifo/

Efs Qbsmbnfoubsjtdif Hftdiågutgýisfs efs TQE.Cvoeftubhtgsblujpo- Uipnbt Pqqfsnboo- tbhuf; ‟Ejf gýs kfefsnboo {vhåohmjdif Lvqqfm eft Sfjditubhft jtu fjo Tzncpm gýs ejf pggfof Efnplsbujf jo Efvutdimboe/ Ft jtu sjdiujh- tjf tdisjuuxfjtf xjfefs {v ÷ggofo/” Lpouspmmfo tfjfo bcfs xfjufs o÷ujh/