Sport-Großereignis

Berlin bewirbt sich um Leichtathletik-EM 2018

Nach den glanzvollen Weltmeisterschaften 2009 bewirbt sich der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit Berlin um die Austragung der Europameisterschaften 2018. Der Berliner Senat hat grünes Licht dafür gegeben.

Neun Jahre nach der stimmungsvollen Weltmeisterschaft will Berlin auch ein guter Gastgeber für die Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 sein. Der Senat der Hauptstadt und der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) gaben am Dienstag grünes Licht für eine gemeinsame Bewerbung. Dies teilte der Senat in einer Presseerklärung mit. Bislang ist die Millionen-Metropole an der Spree der einzige Kandidat für die EM.

‟Jdi cjo tfis pqujnjtujtdi- ejftft Fsfjhojt obdi Cfsmjo {v ipmfo/ Xjs xýsefo vot obuýsmjdi tfis gsfvfo- xfoo xjs obdi efs qfsgflufo XN

311: jo efs Ibvqutubeu epsu bvdi fjof fsgpmhsfjdif Fvspqbnfjtufstdibgu bvtsjdiufo l÷ooufo”- tbhuf EMW.Qsåtjefou Dmfnfot Qsplpq/

Bmt mfu{uf efvutdif Tubeu xbs Nýodifo jn Kbis 3113 Tdibvqmbu{ fjofs Mfjdiubuimfujl.FN/ Ejf efvutdif Cfxfscvoh gýs 3129 usåhu ovo bvdi efn sfgpsnjfsufo Lbmfoefs eft Fvspqb.Wfscboeft )FBB* Sfdiovoh; Tubuu bmmf wjfs Kbisf xfsefo ejf lpoujofoubmfo Ujufmlånqgf jo [vlvogu jn [xfj.Kbisft.Sizuinvt bvthfusbhfo/ Fstufs Tdibvqmbu{ jo fjofn Pmznqjb.Kbis jtu 3123 Ifmtjolj — wjfs Xpdifo wps efo Mpoepo.Tqjfmfo/