Kleinmachnow

Sechs versuchte Entführungen in einem Jahr

Ein Kind ist in Kleinmachnow entführt und nach einer Geldübergabe schließlich allein im Ort wieder aufgefunden worden. Zuvor hatte es bereits mehrere versuchte Entführungen in Kleinmachnow gegeben.

Bereits 2009 hatte eine Reihe von versuchten Kindesentführungen in Kleinmachnow die Polizei in Atem gehalten. Sechs Fälle wurden damals bekannt, drei der versuchten Entführungen konnten einem Mann aus Berlin zugeschrieben werden. Festgenommen wurde der damals 57-Jährige, nachdem er einen elfjährigen Jungen in einem Bus in Kleinmachnow angesprochen, ihm über die Wange gestreichelt und versucht hatte, ihn mit Computerspielen zu sich nach Hause zu locken. Geistesgegenwärtig rief der Junge mit seinem Handy seine Eltern an, die wiederum die Polizei alarmierten. Der Täter wurde festgenommen.

In einem anderen Fall hatte ein Unbekannter Ende September 2009 an der Klausenstraße eine Dreijährige mit dem Versprechen gelockt, ihr Katzenbabys zeigen zu wollen. Das Kleinkind folgte dem Angebot des Mannes jedoch nicht. Kurz darauf wurde ein weiterer Fall mit dem gleichen Muster bekannt. Ein Tatverdächtiger konnte aber nicht festgenommen werden.

Zwei Monate später versuchte ein Unbekannter, ein 13-jähriges Mädchen am Jägersteig in seinen Wagen zu locken. Als das Kind nicht wollte, wurde der Täter gewalttätig. Das Mädchen konnte sich losreißen und flüchten.