Serientäter

Taxi-Räuber gesteht fünf Überfälle in Steglitz

Nach mehreren Überfällen auf Taxifahrer im Berliner Südwesten ist jetzt ein tatverdächtiger Mann in Steglitz festgenommen worden. Er gab zu, die Überfälle begangen zu haben.

Nach der Raubserie auf Taxifahrer in Berlin- Steglitz hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Der 20-Jährige wurde in der Nacht zum Mittwoch in seiner Wohnung in Steglitz festgenommen, teilte die Polizei mit. Der Mann trug die mutmaßliche Tatwaffe bei sich. Die Kleidung, die bei den Überfällen verwendet wurde, befand sich in der Wohnung des Mannes. Bei seiner Vernehmung gestand der Verdächtige fünf Überfälle auf Taxifahrer. Am Mittwoch sollte er einem Haftrichter vorgeführt werden.

In der vergangenen Woche waren Taxifahrer in Steglitz mehrfach mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Stets stieg der Täter nachts am Hermann-Ehlers-Platz ein und ließ sich nur wenige Straßenzüge weit fahren, bevor er gewaltsam die Einnahmen der Taxifahrer forderte.

( BMO )