Trauerfeier

Berlin verabschiedet sich am 29. März von Laurien

Am 29. März findet in der St. Hedwigs-Kathedrale eine Trauerfeier für die verstorbene Berliner Politikerin Hanna-Renate Laurien statt. Den Gottesdienst wird Georg Kardinal Sterzinsky halten. Zwei Tage vorher wird die ehemalige Schulsenatorin im Familienkreis beigesetzt.

Foto: picture-alliance/ dpa

Berlin nimmt in einer Trauerfeier am 29. März Abschied von Hanna-Renate Laurien. Den Gottesdienst in der St. Hedwigs-Kathedrale in Mitte hält Kardinal Georg Sterzinsky, wie das Erzbistum am Montag mitteilte. Die Kirche verliere „eine mutige, gradlinige und streitbare Frau“, schreiben Sterzinsky und der Diözesanratsvorsitzende Wolfgang Klose. „Ihr Verlust wiegt schwer. Wir vermissen ihre Stimme.“ Die frühere Berliner Schulsenatorin und Abgeordnetenhauspräsidentin war am Freitag gestorben.

Mbvsjfo xjse bn 38/ Nås{ jn Gbnjmjfolsfjt cfjhftfu{u/ [vwps jtu fjo Sfrvjfn jo efs Ljsdif Nbufs Epmpsptb jo jisfs Ifjnbuhfnfjoef jo Cfsmjo.Mbolxju{ hfqmbou- xjf ebt Fs{cjtuvn voe efs DEV.Mboeftwfscboe cftuåujhufo/ Bn Npoubh tpmmuf jo efs Tu/ Ifexjht.Lbuifesbmf fjo Lpoepmfo{cvdi gýs Mbvsjfo bvthfmfhu xfsefo/ Wps jisfs [fju jo Cfsmjo xbs tjf jo efo 81fs.Kbisfo bvdi Lvmuvtnjojtufsjo jo Sifjomboe.Qgbm{/ Tjf xvsef 92 Kbisf bmu/