Polizeieinsatz beendet

Verdächtige Tasche: S-Bahn-Verkehr wieder aufgenommen

Wegen eines Polizeieinsatzes am Ostkreuz verkehrten mehrere S-Bahnlinien nur stark eingeschränkt. Tausende Fahrgäste waren betroffen.

Einsatzfahrzeuge am Bahnhof Ostkreuz

Einsatzfahrzeuge am Bahnhof Ostkreuz

Foto: Thomas Peise

Berlin. Der Zugverkehr am Ostkreuz war am Dienstagabend massiv gestört und wurde zeitweise sogar ganz eingestellt.. Die S3, S5, S7, S41, S42, S8 und S85 verkehrten nur eingeschränkt, das Bahnhofsgebäude wurde gesperrt. Grund für den Polizeieinsatz war eine verdächtig Sporttasche in einem Regionalexpress. Diese habe sich jedoch als harmlos erwiesen, teilte die Polizei im Verlauf des Abends mit.

In der Tasche seien Gegenstände des alltäglichen Bedarfs gewesen. Ob jemand die Tasche vergessen habe, war unklar. Der Zug war von Erkner am Ostrand Berlins auf dem Weg nach Brandenburg an der Havel. Kurz vor 21 Uhr wurde der Zugverkehr wieder aufgenommen.