Berliner könnten heute Nacht Polarlichter sehen

Polarlichter über dem norwegischen Kvaloya

Polarlichter über dem norwegischen Kvaloya

Foto: imago stock&people / imago/blickwinkel

Nach einem Sonnensturm könnten bei klarem Himmel Polarlichter auch über Berlin zu sehen sein.

Weit und breit gab es in der vergangenen Nacht keine Wolkenlücken, auch in Brandenburg nicht oder in der weiteren Umgebung. Sternenfreunde und Polarfans hofften vergeblich. Bereits tagsüber am Donnerstag hatte ein Sonnensturm das Erdmagnetfeld erreicht. Die Teilchen von der Sonne treffen in der höheren Erdatmosphäre auf hier vorhandene Teilchen und lösen dabei Polarlichter aus.

Normalerweise sind die Polarlichter nur in polaren Regionen zu sehen, manchmal gibt es auch in Deutschland die Möglichkeit, Polarlichter zu bestaunen - wenn das Wetter mitspielt. Die Aktivität hält derzeit noch an und so könnte in der kommenden Nacht eine neue Chance bestehen. Dann sieht das auch Wetter besser aus, die Karten aus dem hoch aufgelösten Modell zeigen gegen Mitternacht nur wenige Wolken. kaum vorhersagbar ist aber, wie stark sich der Sonnensturm noch bei uns auswirkt.

Man braucht auf jeden Fall einen möglichst dunklen Ort mit freiem Blick auf den Nordhimmel. Dies dürfte im Berliner Stadtgebiet schwierig sein. Die Augen brauchen zudem meist ein paar Minuten, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen.