Olympische Spiele 2016

Jede vierte deutsche Medaille gewann bisher ein Berliner

Fünf von den bisher 22 deutschen Medaillen haben Berliner Athleten gewonnen. Sportsenator Frank Henkel (CDU) ist zufrieden.

Auch ein Berliner: Christoph Harting sichert sich im Diskusring die Goldmedaille

Auch ein Berliner: Christoph Harting sichert sich im Diskusring die Goldmedaille

Foto: Bernd Thissen / dpa

Berlins Sportsenator Frank Henkel (CDU) ist mit dem bisherigen Abschneiden der 47 Berliner Athleten bei den Olympischen Sommerspielen in Rio sehr zufrieden. „Von den bisher 20 deutschen Medaillen sind fünf von Berlinern gewonnen worden. Das heißt: Jede vierte Medaille is made in Berlin. Das ist eine gute Bilanz“, sagte Henkel am Dienstag (Medaillenstand Dienstagmorgen).

40 nationale und internationale Sportevents gefördert

Berlin hat seinen Ruf als Sportmetropole aus Sicht des Senats in den vergangenen vier Jahren gefestigt. „Wir haben bis zu 40 nationale und internationale Sportereignisse gefördert. Berlin ist in der ersten und zweiten Bundesliga vertreten, 140 Berliner Clubs vertreten ihre Sportarten und mit den Berlin Volleys und den Berliner Füchsen sind wir auch im Volleyball und Handball Spitze“, zog Sportsenator Frank Henkel (CDU) am Dienstag Bilanz. Er stellte den 5. Berliner Sportbericht für die Jahre 2012 bis 2015 vor.

Zu den Highlights zählte Henkel die Volleyball-EM der Frauen (2013) sowie die EM im Schwimmen (2014) und die WM Moderner Fünfkampf sowie die European Maccabi Games (beide 2015). Insgesamt förderte Berlin von 2012 bis 2015 127 nationale und internationale Sportveranstaltungen mit 15,4 Millionen Euro.

Das sind die deutschen Medaillengewinner

Größter Olympia-Standort in Deutschland

Berlin sei Deutschlands größter Olympia-Standort mit 50 Spitzensportlern und drei Paralympics-Sportlern. Sie wurden in den vier Jahren mit fast 1 Million Euro vom Senat gefördert. Die Zahl aller Sportler in der Hauptstadt sei von 600 000 in 2012 auf 630 000 in 2015 gestiegen, sagte Henkel. 2017 stehe mit dem Internationalen Deutschen Turnfest mit mehr als 100 000 Teilnehmern das größte Sportereignis der Welt ins Haus und 2018 folge die Leichtathletik-EM.

Doch auch der Schul- und Breitensport werde stark unterstützt. So seien 4600 Übungsleiter im Breitensport mit 6,14 Millionen und Kinder- und Jugendtrainer mit fast zwei Millionen Euro finanziert worden. Die Mittel für die Sanierung der mehr als 2000 Sportanlagen in der Stadt seien für 2017 auf 18 Millionen Euro verdoppelt worden, so Henkel. „Die Mittel sind immer noch nicht ausreichend. Berlin muss sich weiter bewegen“, forderte der CDU-Politiker.