Festgeldkonto-Vergleich

Festgeld: So finden Sie das beste Festgeldkonto

Anleger, die jetzt das Geld sicher und fest anlegen wollen, sollten jetzt einen Festgeldvergleich durchführen, um das für sie beste Angebot herauszufinden.

Foto: iStock

Anleger, die jetzt das Geld sicher und fest anlegen wollen, sollten jetzt einen Festgeldvergleich durchführen, um das für sie beste Angebot herauszufinden.

Die Aussicht auf steigende Zinsen wirkt auf deutsche Sparer beunruhigend. Dabei gibt es einige Banken, die gute Zinssätze auf Festgelder zahlen

Sparer, die mehr als einen Notgroschen angespart haben, sollten sich von den negativen Zinsnachrichten nicht abschrecken lassen. Auf dem Finanzmarkt gibt es einige Anbieter, bei denen man sein Geld sicher anlegen und eine gute Rendite einfahren kann.

Im Ausland gibt es höhere Zinsen als in Deutschland

Wer jedoch mit einem Festgeldkonto spekuliert, muss über die Grenzen hinwegsehen, denn deutsche Banken bieten aktuell keinen attraktiven Zinssatz für Geldanlagen. Anders als im europäischen Ausland. In Polen, in Tschechien, in Portugal oder auch Österreich gibt es viele Banken, die die Anleger belohnen – wer genau hinschaut, kann mit einem Zinssatz für sein Festgeld von bis zu 2,5 % rechnen.

Aktuell bietet beispielsweise nicht nur die bulgarische Fimbank eine Rendite von 1,70 % für 10.000 Euro (Anlagedauer: 12 Monate). Wer länger das Ersparte anlegen will, findet bei der kroatischen Banka Kovanica ein attraktives Angebot (10.000 Euro Anlagesumme auf drei Jahre fest angelegt, bringt am Ende 615,00 Euro Zinsen; dies entspricht einem Zinssatz von 2,05 %.). Wer 25.000 Euro für fünf Jahre anlegen möchte, erhält bei der bulgarischen Fibank das beste Angebot: 2,50 % (das entspricht Zinsen in Höhe von 3125,00 Euro).

Keine deutsche Bank kann aktuell mit diesen Angeboten mithalten. Zum Vergleich: Die PBB direkt bietet für eine Anlage von 25.000 Euro für fünf Jahre lediglich einen Zinssatz von 1,75 %. Bei einer 10.000 Euro-Einlage für ein Jahr zahlt die Creditplus Bank 1,05 % (= 210 Euro).

Fazit: Anleger, die jetzt das Geld sicher und fest anlegen wollen, sollten jetzt einen Festgeldvergleich durchführen, um das für sie beste Angebot herauszufinden. Dabei sollte man aber auf Zinsgarantien achten. Und selbstverständlich sind alle im europäischen Finanzmarkt eröffneten Festgeldkonten durch die EU-weite Einlagensicherung geschützt.

Weitere Nachrichten zum Thema

Anzeige

Hier geht es zum Festgeldrechner.