Festgeld

Renault Bank direkt senkt Zinssatz für Festgeld

Das alte Jahr endet für Festgeld-Neukunden der Renault Bank direkt weniger erfreulich. Die Bank hat den Zinssatz um bis zu 0,15 % gesenkt

Kunden, die bei der Renault Bank direkt ein neues Festgeldkonto eröffnen wollen, erhalten ab sofort weniger Zinsen, denn die Bank hat ihren Zinssatz um bis zu 0,15 Prozent gesenkt.

Ab sofort weniger Zinsen für Festgeld-Neukunden

Einjährige Festgeldanlagen werden demnach sofort mit 1,15 % anstelle der zuvor aufgerufenen 1,25 % verzinst. Für zwei Jahre Anlagedauer erhalten Festgeldsparer 1,35 % statt 1,5 %. Wer sein Erspartes für drei Jahre bei der Renault Bank anlegt, erhält nur noch 1,5 % (vorher 1,65 %) und für vier Jahre beträgt der Zinssatz 1,6 % anstatt 1,75 %. Die längste mögliche Laufzeit von fünf Jahren wird fortan mit 1,7 % statt 1,85 % verzinst.

Die Zinsberechnung erfolgt nach der deutschen Zinsmethode (30/360), das heißt, das jeder Monat mit 30 Zinstagen berechnet wird. Die Zahlung der Zinsen erfolgt am Ende jedes Kalenderjahres und bei Fälligkeit des Festgelds.

Kunden, die ein Festgeldkonto bei der Renault Bank direkt eröffnen, erhalten automatisch zu ihrem Festgeldkonto ein kostenloses Tagesgeldkonto. Dieses dient als Referenzkonto für das Festgeldkonto, denn auf dieses Konto werden die Zinserträge überwiesen.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.