Tagesgeldkonto

Tagesgeld: Fimbank bietet bestes Angebot

Das Tagesgeldkonto ist eine beliebte Alternative zum Sparbuch und wer regelmäßig die besten Offerten vergleicht, erhält den besten Zinssatz.

Berlin. Gegenüber dem klassischen Sparbuch profitieren Sparer bei einem Tagesgeldkonto von einem höheren Zinsvorteil, denn das Guthaben wird bereits ab dem ersten Euro verzinst.

FimBank hat das beste Tagesgeldkonto

Aktuell gibt es bei der maltesischen FimBank den besten Zinssatz. Wer 10.000 Euro für mindestens zwölf Monate anlegt, erhält einen Zins von rund 1,41 Prozent. Der Zinssatz der Bank wird für den gesamten Anlagenzeitraum von einem Jahr garantiert (Stand: 11. April 2016).

Auszahlungswünsche von Teil- oder Vollbeträgen können jederzeit ohne Kündigungsfrist erteilt werden. Diese sollten am Vortag vor den regelmäßigen Zinszahlungstermin vorliegen.

Einlagen bei der FimBank sind im Rahmen der EU-weit harmonisierten Einlagensicherung gesetzlich geschützt. Die Höhe der Absicherung beträgt 100.000 EUR. Das Tagesgeldkonto der FimBank hat nur einen kleinen Haken: Man kann zwar ohne Kündigungsfrist an sein angelegtes Geld, aber nur zweimonatlich zu den zwei Zinszahlungsterminen.

Sparer, die Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegen wollen, sollten bei der Wahl eines Tagesgeldkontos einen Tagesgeldrechner nutzen, denn nur so lässt sich das lukrativste Angebot herausfinden. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Anbieter, die bei der Suche behilflich sind. Die meisten vergleichen mehrere Anbieter - meist bis zu 120 Banken.

Weitere Finanz-Nachrichten gibt es hier.

Anzeige

Hier geht es zum Tagesgeldvergleichsrechner.

Zur Startseite