21.01.13

Tarifstreit

Coca-Cola-Mitarbeiter in Deutschland streiken

Tausende Beschäftigte des Getränkeherstellers Coca-Cola wollen in dieser Woche die Arbeit niederlegen. Der Kampf für mehr Lohn beginnt in Bayern. Bislang klaffen die Forderungen stark auseinander.

An den bayerischen Coca-Cola-Standorten Traunreut und Memmingen haben die Beschäftigten mit Warnstreiks begonnen. Rund 1800 Beschäftigte an zwölf Standorten sind nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) aufgerufen, sich an den Protesten zu beteiligen.

Auch im Mannheimer Coca-Cola-Werk ruht die Arbeit bereits, neben Bayern und Baden-Württemberg sind auch in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen Ausstände geplant.

Bundesweit sollen die Mitarbeiter an verschiedenen Tagen an nahezu 50 Coca-Cola Standorten jeweils für mehrere Stunden die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft will damit den Druck vor der nächsten Tarifverhandlungsrunde am 30. Januar erhöhen.

Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr

Beide Seiten streiten über eine Lohnerhöhung, die Arbeitszeit sowie den möglichen Abbau von Arbeitsplätzen. Die NGG fordert sechs Prozent mehr Lohn für die 10.600 Beschäftigten in Deutschland bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Coca-Cola hat eine zweistufige Einkommenserhöhung angeboten mit 2,5 Prozent im ersten Jahr und 2,0 Prozent im zweiten Jahr.

Die Offerte enthält nach Angaben eines Sprechers auch höhere Beiträge in die Altersvorsorge. Auszubildende sollten monatlich 100 Euro mehr bekommen. Im Gegenzug verlange Coca-Cola einen Tarifvertrag mit flexibleren Arbeitszeiten als bisher.

Quelle: dpa/cat
Quelle: dapd
11.12.12 0:57 min.
Beyonce Knowles gehört seit Jahren zu den bestbezahlten Stars der Musikbranche. Nun hat die 31-Jährige erneut einen großen Fisch an Land gezogen. Sie ist die neue Werbebotschafterin für Pepsi.
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Coca Cola
  • Geschichte

    Am 8. Mai 1886 entdeckte John Stith Pemberton in Atlanta die Formel für Coca-Cola – und legte damit den Grundstein für die Firmengeschichte. Aus dem Verkauf des Sodamixgetränkes in einer Apotheke hat sich ein Unternehmen entwickelt, das heute täglich 1,7 Milliarden Getränke in mehr als 200 Ländern verkauft.

  • Wert der Marke

    Laut der Agentur Interbrand ist Coca-Cola mit mehr als 70 Milliarden Dollar (53 Milliarden Euro) die weltweit wertvollste Marke – und das seit zwölf Jahren in Folge.

  • Deutscher Markt

    Deutschland ist für Coca-Cola einer der wichtigsten Märkte in Europa. Im Jahr 2011 wurden hierzulande rund 3,7 Milliarden Liter an alkoholfreien Getränken abgesetzt.

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Jobcenter gesperrt Ebola-Verdacht macht Berlin Angst
Argentinien Angehörige des Papstes sterben bei Autounfall
Forbes-Liste Das sind die reichsten Models des Planeten
Kralle um Kralle Gnadenloser Kampf am Kratzbaum
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Zehn-Zentner-Fund

Explosion von Fliegerbombe legt A3 lahm

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote