07.01.13

Arbeitsmarkt

Hier fehlen die meisten Jobs in Deutschland

2012 sank die Zahl der Arbeitslosen auf ein Rekordtief. Zum Jahresende ist sie jedoch wieder gestiegen. Der Stellen-Boom ist vorerst vorbei. Für 2013 prognostiziert die Bundesagentur eine Stagnation.

Deutschland hat so wenig Arbeitslose wie seit über 20 Jahren nicht mehr – ein weiterer Rückgang ist 2013 aber nicht zu erwarten. Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Erwerbslosen im Schnitt um 79.000 auf knapp 2,9 Millionen. Allerdings habe sich inzwischen die Dynamik verlangsamt, sagte der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise im Januar in Nürnberg.

Bei den Arbeitslosenquoten zeigen sich deutliche regionale Unterschiede: Während in Bayern und Baden-Württemberg nur knapp vier Prozent der Menschen ohne Job sind, liegt die Zahl der Arbeitslosen in den Ländern Sachsen-Anhalt, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern bei gut elf beziehungsweise zwölf Prozent. Hier die aktuelle Entwicklung:

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Chaos Panik in indischer Stadt durch verirrten Leopard
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote