30.12.12

Globale Top 100

Deutsche Konzerne holen international auf

Auf der Liste der einhundert teuersten Unternehmen der Welt liegen Apple und Exxon an der Spitze. Deutsche Firmen holen aber auf. Die Bundesrepublik ist jetzt sogar fünfmal in den Top 100 vertreten.

Foto: Welt Montage/PR
Kombo teure Unternehmen flach
Deutsche Firmen in guter Gesellschaft: Siemens und VW gehören zu den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt

Die US-Konzerne Apple und Exxon sind zurzeit die teuersten Unternehmen der Welt. Doch auch deutsche Konzerne gewinnen international an Gewicht. Das geht aus einer von der Unternehmensberatung Ernst & Young veröffentlichen Rangliste der 100 an den Börsen höchstbewerteten Konzerne weltweit hervor.

Fünf Unternehmen aus Deutschland konnten sich dabei unter den Top 100 platzieren, eines mehr als im vergangenen Jahr. Wertvollster deutscher Konzern war auf Platz 57 Volkswagen mit einem Börsenwert von knapp 102 Milliarden Dollar (77 Milliarden Euro).

Neben VW gehörten zum Jahresende auch SAP (Rang 59), Siemens (63), BASF (76) und Bayer (84) zu den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt. Eine Platzierung unter den Top 100 knapp verpasst haben der Versicherungskonzern Allianz (Rang 104) und der bayerische Autohersteller BMW (Rang 109).

Die fünf deutschen Unternehmen in den Top 100 steigerten ihren Börsenwert im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent. Kein anderes Land habe für 2012 eine so hohe Steigerungsrate vorzuweisen, heißt es in der Untersuchung.

USA und China helfen deutschen Firmen

Thomas Harms, Partner bei Ernst & Young, sagte, die deutschen Konzerne profitierten von ihrer globalen Aufstellung, der hohen Qualität und Innovationskraft ihrer Produkte sowie einer effizienten Produktion. "Deutschlands Top-Konzerne haben sich in den vergangenen Jahren weltweit großen Respekt erarbeitet, während viele andere Länder der Eurozone ins Hintertreffen geraten", betonte Harms.

Sein Ausblick für das neue Jahr fällt dennoch zurückhaltend aus: "Das Jahr 2013 wird nicht einfach." Die ausbleibenden Wachstumsimpulse aus Europa machten den deutschen Unternehmen zu schaffen. "Aber gerade die stark international aufgestellten Konzerne werden von der zunehmenden wirtschaftlichen Dynamik in China und den USA profitieren können", sagte Harms.

Das wertvollste Unternehmen der Welt war zum Jahresende Apple. Der Computerhersteller überholte 2012 den amerikanischen Energiekonzern Exxon Mobil und ist derzeit knapp 485 Milliarden Dollar wert – 108 Milliarden Dollar mehr als vor einem Jahr. Der dritte Platz im Börsenranking ging an den chinesischen Ölkonzern Petrochina.

Quelle: dapd/woz
Quelle: dapd
24.10.12 1:58 min.
Der Volkswagen-Konzern unterstreicht derzeit seine Ausnahmestellung unter den europäischen Massenherstellern. Der Umsatz legte im dritten Quartal überraschend auf knapp 49 Milliarden Euro zu.
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Unglück in Moskau Total-Chef stirbt bei Kollision mit Schneepflug
Afghanistan Terroranschlag in Kabul auf Armeebus
Ukraine Panik bei Pressekonferenz in Donezk nach Explosion
DJ Hardwell Holländer zum zweiten Mal bester DJ der Welt
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Lichterglanz

Berlin erstrahlt beim "Festival of Lights"

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote