13.11.12

Exporte

Deutscher Außenhandel erwartet neuen Rekord

Nach dem herben Einbruch im September sind die deutschen Exporteure wieder optimistisch. Sie erwarten für 2012 steigende Ausfuhren und für 2013 sogar ein neues Allzeithoch.

Foto: dapd

Autos werden in Emden für den Transport verladen: Die deutschen Unternehmen erwarten anziehende Geschäft mit dem Ausland
Autos werden in Emden für den Transport verladen: Die deutschen Unternehmen erwarten anziehende Geschäft mit dem Ausland

Nach einem kleinen Durchhänger Ende 2012 setzen Deutschlands Exporteure im kommenden Jahr wieder auf mehr Wachstum und ein Rekordgeschäft. Die Ausfuhren dürften um fünf Prozent auf das Allzeithoch von 1,158 Milliarden Euro steigen, sagte der Präsident des Branchenverbandes BGA Anton Börner. Für das laufende Jahr rechnet er weiter mit plus vier Prozent.

Bei den Importen soll es im kommenden Jahr mit 5,5 Prozent ebenfalls kräftiger aufwärtsgehen – auch hier werde mit 980 Milliarden Euro ein Rekord erreicht. Im laufenden Jahr rechnet der BGA mit einem Plus von drei Prozent.

Kein Raum für Schwarzmalerei

In diesem Jahr konnte Wachstum im Geschäft mit den USA und ostasiatischen Ländern lange Zeit Einbußen in den südeuropäischen Märkten wettmachen. Im September waren die Exporte jedoch so stark gesunken wie seit November 2009 nicht mehr.

"Die Einbrüche schmerzen, aber sie haben nicht das Niveau aus der Finanzkrise", sagte Börner. "Für Schwarzmalerei ist trotz des aktuellen Rückgangs im Außenhandel kein Raum."

Börner warnt vor Euro-Crash

Börner warnte vor den Folgen eines Scheiterns des Euro. "Es wäre eine Katastrophe, wenn einzelne Staaten aus dem Euro austreten, die Abwertungsspirale losträten und den freien Güter- und Kapitalverkehr unterbrächen", sagte er.

Von den USA erhofft er sich nach dem Ende des Präsidentenwahlkampfes neue Wachstumsimpulse und Anstöße in der Handelspolitik. Auch aus China sieht er neue starke Signale, dass das Land weiter wachsen will. Große Sorge bereitet Börner die Tendenz zu mehr Protektionismus.

Quelle: Reuters/cat
Quelle: dapd
07.11.12 1:45 min.
Nach der Jahresanalyse der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung durch die fünf Wirtschaftweisen, wird sich die Konjunktur in Deutschland im kommenden Jahr wieder leicht verbessern.
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandTod eines Tänzers50 Tage vor der Fußball-WM brennt es in Brasilien
  2. 2. AuslandNahostHamas und PLO schließen Versöhnungsabkommen
  3. 3. HamburgAmtsgericht bestätigtLübecker Flughafen meldet Insolvenz an
  4. 4. AuslandWaffenruhe beendetUkraine kündigt neuen "Anti-Terror-Einsatz" an
  5. 5. WirtschaftHaushaltsüberschussGriechenlands Zahlenwerk ist reine Glaubenssache
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote