11.11.12

Ägypten

Neugeborene für bis zu 570 Dollar verkauft

In Ägypten ist ein Menschenhändlerring ausgehoben worden, der Babys für mehrere 100 Dollar an kinderlose Paare verkauft hat. Ein Klinikdirektor und mehrere Krankenschwestern wurden festgenommen.

Foto: picture-alliance / Godong/Godong

Über mehrere Jahre sollen bis zu 300 Kinder verkauft worden sein
Über mehrere Jahre sollen bis zu 300 Kinder verkauft worden sein

Die Polizei in Ägypten hat einen Menschenhändlerring zerschlagen, der Neugeborene für bis zu 570 Dollar (knapp 450 Euro) verkaufte.

Fünf Verdächtige seien festgenommen worden, darunter zwei Krankenschwestern und ein Arzt von einer Kairoer Klinik, teilte die Polizei mit. Gefahndet wurde demnach noch nach dem Direktor des Krankenhauses, in dem über drei Jahre hinweg etwa 300 Babys verkauft wurden.

Adoptionen in Ägypten verboten

Den Angaben zufolge holten die Verdächtigen auch von den Müttern ungewollte Babys per Kaiserschnitt auf die Welt, wenn der Zeitpunkt für eine legale Abtreibung überschritten war. Diese Neugeborenen wurden ebenfalls für Geld vermittelt, meistens an Paare, die keine Kinder haben können.

In Ägypten sind Adoptionen verboten, weshalb manche kinderlose Paare versuchen, ein Kind zu kaufen. 2009 wurde ein US-Paar zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, nachdem es versucht hatte, in einem Waisenhaus ein Kind für Geld zu bekommen.

Quelle: AFP/kami
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Wie die Monroe Platinblonde Kim Kardashian posiert oben ohne
Argentinien Dieser Orang-Utan ist mehr Mensch als Sache
Brisbane Riesenkänguru beeindruckt mit seinen Muckis
Thronrede Queen Elizabeth kündigt EU-Referendum an
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Neuer Rekord

China baut gigantische Glasbodenbrücke über Canyon

Halle brennt

Großeinsatz für Berliner Feuerwehr in Neukölln

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote