15.09.11

Mozilla-Browser

So funktionieren Ihre Add-ons auf jedem Firefox

Mozilla veröffentlicht alle sechs Wochen einen neuen Firefox. Mit diesen Tricks laufen Ihre Lieblings-Add-ons auch noch auf den neueren Versionen.

Ein gefährlicher Kreislauf: Der Mozilla Firefox schöpft einen Großteil seines Erfolgs aus den vielen nützlichen Erweiterungen, die Entwickler programmieren und den Browser so mit zusätzlichen Funktionen füttern. Doch da der Firefox künftig fast monatlich in einer neuen Version erscheinen soll, müssen sich die Anbieter dieser Add-ons mächtig ins Zeug legen. Klappt das nicht, sind Sie die Leidtragenden, denn Ihre Erweiterungen sind möglicherweise zwischenzeitlich inkompatibel – und der Firefox deaktiviert sie kurzerhand.

Das Problem: Versionskontrolle

Die meisten Erweiterungen würden rein technisch sehr wohl mit neuen Firefox-Versionen funktionieren. Allerdings besitzt jedes Add-on eine interne Kompatibilitätsprüfung. Ist die Firefox-Version höher als die offiziell unterstützte Version in der Datenbank des Add-ons, verweigert der Mozilla-Browser die Zusammenarbeit.

Hier hilft der Add-on Compatibility Reporter : Dabei handelt es sich um eine Firefox-Erweiterung, mit der Sie die Versionskontrolle des Firefox aushebeln.

Die Lösung: "Add-on Compatibility Reporter"

Das Add-on ist dazu gedacht, die Arbeit mit unfertigen Entwicklerversionen des Browsers einfacher zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen, deaktiviert der Add-on Compatibility Reporter die Versionskontrolle der installierten Erweiterungen. Das heißt: Auch Add-ons, die ursprünglich nicht für eine bestimmte Firefox-Version gemacht sind, funktionieren – egal, ob Sie Erweiterungen hinzufügen wollen, die eigentlich nicht kompatibel sind, oder Ihre bisherigen Add-ons fit machen möchten, die seit dem Versionssprung des Browsers nicht mehr funktionieren. Wie Sie die praktische Erweiterung einrichten, zeigt Computer Bild Schritt für Schritt.

Fehlerhafte Erweiterungen deaktivieren

Der Add-on-Trick hilft Ihnen, Erweiterungen im Firefox nutzbar zu machen. In einigen Fällen funktionieren veraltete Add-ons aber tatsächlich nicht ordnungsgemäß und sorgen schlimmstenfalls dafür, dass Ihr Internet-Programm abstürzt. Ist das der Fall, müssen Sie inkompatible Add-ons manuell deaktivieren. Klicken Sie dazu oben links auf das Firefox-Menü, dann auf "Add-ons" und bei der entsprechenden Erweiterung auf "Deaktiveren". Der Add-on Compatibility Reporter bietet hier einen weiteren Vorteil: Sie melden per Schaltfläche, wenn eine Erweiterung partout nicht funktioniert – so erfahren die Entwickler direkt, dass sie Hand anlegen müssen.

Perfekter Firefox: Diese Add-ons brauchen Sie!

Auch wenn der Add-on Compatibility Reporter es Ihnen ermöglicht, nahezu jedes Add-on im Firefox zum Laufen zu bringen, sollten Sie den Browser nicht mit Erweiterungen vollstopfen. Computer Bild hat für Sie zusammengestellt, wie Sie den Firefox mit 15 Add-ons perfekt machen.

Quelle: Computer Bild.

Ausführliche Ratgeber, Testberichte und Rezensionen finden Sie auf der Website www.computerbild.de .

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Mozilla-Browser

So funktionieren Ihre Firefox-Erweiterungen wieder

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Himmelskreaturen Der Angriff der Riesendrachen
Raumfahrt Nasa schickt wieder Astronauten ins All
Sexueller Missbrauch Neues Gesetz soll Kinder besser schützen
Merkel empfängt Emir "Katar unterstützt keine Terror- Organisation…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

British Royal

Happy Birthday, Harry! Ein Prinz wird 30

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote