23.10.08

Gesundheit

Laut Studie kann Tonerstaub Krebs verursachen

Eine Studie der Uni Rostock lässt keinen Zweifel: Mikroskopisch kleine Partikel aus Tonerpatronen sind genauso krebserregend wie Asbest, Ruß von Zigaretten oder aus Dieselabgasen. Bei Servicetechnikern von Druckerherstellern beobachten Forscher seit Jahren Lungenprobleme bis hin zur Invalidisierung.

Foto: dpa
Risikobewertung zur Pilotstudie Toner

Der Staub von Tonerpatronen bei Laserdruckern und Kopierern kann nach einer wissenschaftlichen Untersuchung an der Universität Rostock Lungenkrebs verursachen. Eine Forscherin habe in ihrer Promotion nachgewiesen, dass Asbestfasern und verschiedene Arten von Kohlenstoffpartikeln gefährliche Sauerstoff- und Stickstoffradikale produzierten, die zum Zelltod führen können, teilte die Universität in der mecklenburgischen Hansestadt mit.


Der Studie zufolge werden seit einigen Jahren bei Servicetechnikern von Drucker- und Kopierherstellern zunehmende Lungenprobleme bis hin zur Arbeitsunfähigkeit und Invalidisierung beobachtet. Einige Menschen entwickelten eine Allergie auf Tonerpulver. Sie verlieren beispielsweise ihre Stimme, sobald sie in Räume kommen, in denen Drucker oder Kopierer stehen, wie Jonas sagte.

In der Lunge eines verstorbenen Servicetechnikers, der täglich mit Tonerstaub in Berührung gekommen sei, habe man unter dem Elektronenmikroskop eindeutig Kohlenstoffpartikel in großer Zahl nachgewiesen. Das diese Partikel gefährliche sogenannte Sauerstoff- und Stickstoffradikale produzieren, die zum Zelltod führen können, habe wiederum eine Doktorandin experimentell untersucht.

Wenn bei einigen Kopierern und Druckern die für Straßen geltenden Feinstaubgrenzwerte bis zum Fünffachen überschritten würden, dann müsse es solche Grenzwerte auch für Arbeitsräume geben, forderte Professor Ludwig Jonas vom Rostocker Institut für Pathologie. Dies wiederum erfordere, auch die Feinstaubbelastung im Sinne des Arbeitsschutzes deutlich zu reduzieren.

Quelle: ddp/epd/oc
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Brisbane Riesenkänguru beeindruckt mit seinen Muckis
ESC-Sieger 2015 Die trickreiche Performance des jungen Schweden
Referendum Iren stimmen für Einführung der Homo-Ehe
Zoo von San Diego Zuckersüßes Baby-Hippo begeistert Besucher
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Kreuzberg 2015

So tanzt Berlin beim Karneval der Kulturen

Eurovision Song Contest

Die schönsten Bilder vom ESC 2015

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote