Trauer

Kontaktanzeige für Ehemann – Krebskranke US-Autorin ist tot

Mit ihrem Liebesbrief an ihren Mann rührte Amy Krouse Rosenthal Menschen weltweit. Nun erlag die US-Schriftstellerin ihrem Krebsleiden.

Schriftstellerin Amy Krouse Rosenthal war 26 Jahre mit ihrem Mann verheiratet. Ihm widmete sie ein Essay in der „New York Times“.

Schriftstellerin Amy Krouse Rosenthal war 26 Jahre mit ihrem Mann verheiratet. Ihm widmete sie ein Essay in der „New York Times“.

Foto: Felix Kästle / dpa

Berlin.  Mit ihrem Essay "Sie werden meinen Mann heiraten wollen" hatte Amy Krouse Rosenthal Tausende Menschen weltweit gerührt. Nun ist die Bestseller-Autorin tot. Sie starb am Montag mit 51 Jahren an Eierstockkrebs, wie US-Medien unter Berufung auf Rosenthals Agentin berichten.

Mit einer ungewöhnlichen Geste hatte Amy Krouse Rosenthal zuletzt für Aufsehen gesorgt . In der "New York Times" hatte sie Anfang März einen Brief an ihren Mann veröffentlicht. Darin suchte sie eine Frau für ihn. Ihre Kontaktanzeige wurde seitdem tausendfach in den sozialen Netzwerken geteilt.

Amy Krouse Rosenthal hinterlässt drei Kinder

"Ich muss das hier sagen, solange ich Ihre Aufmerksamkeit und einen Pulsschlag habe", heißt es in dem Text. Ihr bleibe wenig Zeit. Es folgt eine Liebeserklärung an ihren Ehemann, mit dem sie 26 Jahre verheiratet war. Das Paar hat drei Kinder.

In ihrem Leben schrieb Rosenthal mehr als 30 Kinderbücher, sie produzierte Kurzfilme und arbeitete als Radiomoderatorin. Im September 2015 hatte sie die Diagnose Eierstockkrebs erhalten. (jha)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.