Konzertkarten-Tweet Niels Ruf löst mit Tweet zu Roger Cicero Shitstorm aus

Niels Ruf hat mit seinem Cicero-Tweet einen Shitstorm ausgelöst

Foto: dpa

Niels Ruf hat mit seinem Cicero-Tweet einen Shitstorm ausgelöst

"Karten zum halben Preis": Mit seinem provokanten Tweet sorgt TV-Moderator Niels Ruf nach dem Tod von Roger Cicero im Netz für Ärger.

Mit einem geschmacklosen Posting auf Twitter zum Tod von Roger Cicero hat der TV-Moderator Niels Ruf einen Shitstorm im Netz ausgelöst. Auf dem Kurznachrichtendienst hatte er geschrieben: "Zwei Roger Cicero-Tickets zum halben Preis abzugeben."

Der Tweet löste bei vielen trauernden Anhängern und Usern Empörung aus. Am Dienstagvormittag war bekannt geworden, dass Roger Cicero im Alter von nur 45 Jahren bereits am Gründonnerstag an einem Hirninfarkt gestorben war. Der Berliner Sänger starb im Kreis seiner Familie, ohne noch einmal das Bewusstsein zu erlangen. Er hinterlässt einen Sohn.

Die plötzliche Nachricht über den Tod Ciceros hatte unter Fans und Kollegen tiefe Betroffenheit ausgelöst. Nur bei Ruf war von Trauer offenbar nicht viel zu spüren.

"Was für ein peinlicher, unüberlegter Tweet", reagierte eine Twitter-Userin auf das Posting. In einem anderen Tweets hieß es: "Ein völlig unangebrachter Tweet. Traurig so ein Verhalten." Einig waren sich die User darüber, dass sich der Berliner Moderator mit seinem Beitrag geschmacklos verhalten habe. Auch Prominente wie der Comedian Atze Schröder reagierten auf Rufs Tweet. Auf Facebook schrieb er: "Darf ich hier wenigstens 'ARSCHLOCH' sagen? Bin traurig."

Darf ich hier wenigstens 'ARSCHLOCH' sagen?Bin Traurig.

Posted by Atze Schröder on Dienstag, 29. März 2016

Ruf reagierte gelassen auf den Shitstorm, von Reue keine Spur. "Jeder trauert anders", schrieb er auf Twitter. Und weiter: "Ich wollte niemanden beleidigen - aber jeder geht mit so etwas anders um, und für mich gehören Humor und Trauer eben zusammen." Ruf ist sich offenbar sicher, dass Cicero seinen Humor geteilt hätte:

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter