24.02.12

Uni-Klinik Innsbruck

Prinz Friso muss lebenslanges Wachkoma fürchten

Nach seinem Skiunfall musste der niederländische Prinz Friso 50 Minuten lang reanimiert werden. Durch den Sauerstoffmangel erlitt er einen Hirnschaden.

Von Elisalex Henckel

Eine ganze Woche lang gab es über den Gesundheitszustand des niederländischen Prinzen Johan Friso von Oranien-Nassau wenig mehr zu berichten als Spekulationen. Das niederländische Königshaus wiederholte Tag für Tag seine Formel, wonach der Prinz "stabil, aber nicht außer Gefahr" sei.

Unbeteiligte Spezialisten erklärten, was eine Lawine am menschlichen Körper anrichten kann, Königin Beatrix verlängerte ihren Aufenthalt am Arlberg. Seitdem am Freitag erstmals die behandelnden Ärzte an der Uni-Klinik Innsbruck das Wort ergriffen, steht jedoch fest: Dem Prinzen geht es so schlecht wie befürchtet. Womöglich muss er lebenslang im Wachkoma bleiben.

Jahrelange Reha notwendig

Das Gehirn des Patienten habe aufgrund des Sauerstoffmangels unter der Lawine "massive Schäden" erlitten, teilte Wolfgang Koller, Leiter der traumatologischen Intensivstation, im Rahmen einer Pressekonferenz mit. "Es kann derzeit nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob Prinz Friso jemals wieder das Bewusstsein erlangen wird."

Auf jeden Fall werde eine neurologische Rehabilitation Monate, wenn nicht Jahre in Anspruch nehmen. Die königliche Familie werde nun mit der Suche nach einer geeigneten Einrichtung beginnen.

Der niederländische Prinz war am Freitag vor einer Woche während des traditionellen Skiurlaubs des holländischen Königshauses in Lech am Arlberg von einer Lawine verschüttet worden. Er soll mehr als 20 Minuten unter einer 40 Zentimeter dicken Schneedecke gelegen haben. In der Folge sei sein Herz über 50 Minuten stillgestanden, sagte sein Arzt Wolfgang Koller am Freitag weiter, während dieser Zeit habe Friso reanimiert werden müssen.

"50 Minuten Reanimationszeit ist sehr, sehr lange. Man kann auch sagen zu lange." Tagelang hatten die Ärzte noch gehofft, die begleitende milde Unterkühlung des Patienten hätte für einen gewissen Schutz des Gehirns gesorgt. Als jedoch am Donnerstag erstmals eine MRT-Untersuchung möglich wurde, ohne den Zustand des Prinzen zusätzlich zu gefährden, mussten sie auch diese Hoffnung aufgeben.

Etwa eine Stunde nach Ende der Veranstaltung trafen laut "Tiroler Tageszeitung" Königin Beatrix, Kronprinz Willem-Alexander, Frisos Frau Mabel und Prinz Constantijn in der Klinik ein. Sie hätten "extrem mitgenommen" gewirkt, schrieb das Blatt. Die Angehörigen des Schwerverletzten hätten einander gegenseitig gestützt.

Wenig später veröffentlichte die niederländische Regierung im Namen der königlichen Familie folgenden Appell: "Die Mitglieder der Familie seiner Königlichen Hoheit Prinz Friso müssen mit seiner Situation erst fertig werden und ihr Leben entsprechend neu organisieren. Die königliche Familie bittet deshalb die Medien, ihnen dafür Raum zu lassen, indem sie ihre Privatsphäre respektieren."

Auslöser der Lawine weiter unklar

Noch steht nicht endgültig fest, wer vor einer Woche das 30 mal 50 Meter breite Schneebrett ausgelöst hat. Der 42-jährige Begleiter des verunglückten Prinzen sei inzwischen von der Polizei zum Lawinenunglück befragt worden, sagte Heinz Rusch, Sprecher der Staatsanwaltschaft Feldkirch.

Die Ermittlungen der Justiz wegen fahrlässiger Körperverletzung unter besonders gefährlichen Verhältnissen gegen den 42-Jährigen würden fortgeführt und könnten noch mehrere Wochen andauern.

Bei dem Mann soll es sich mehreren Medienberichten zufolge um den Besitzer des Hotels handeln, in dem die holländische Königsfamilie seit Jahren absteigt. Der Hotelier und der Prinz seien seit Kindestagen eng befreundet, schrieb die "Kronen-Zeitung" vergangenes Wochenende.

Er habe im Gegensatz zum Prinzen einen Lawinenairbag getragen und sei deswegen nicht verschüttet worden. So habe er dem Prinzen "mit bloßen Händen" das Leben retten können, hieß es weiter. Der Mann selbst sagte dem Blatt, die Bergrettung sei "hervorragend" gewesen. Ein Experte des Kuratoriums für Alpine Sicherheit stimmte dieser Einschätzung zu.

Die in Innsbruck zahlreich vertretenen Journalisten aus den Niederlanden zeigten sich zum Teil bestürzt über die Stellungnahme von Prinz Frisos Arzt. "Diese Nachrichten sind ein extremer Schock für alle Niederländer", sagte ein niederländischer Reporter der Nachrichtenagentur GPD. "Alle haben die ganze Woche über gehofft, dass alles doch noch ein gutes Ende nimmt. Sie haben nicht damit gerechnet, dass es so schlimm um Prinz Friso steht."

Für Betroffenheit sorgten Nachrichten aus der Innsbrucker Uni-Klinik nicht nur in den Niederlanden, sondern auch am Arlberg. "Wir alle sind zutiefst traurig und hoffen nach wie vor, dass eine Besserung des Gesundheitszustandes stattfinden wird", sagte Ludwig Muxel, der Bürgermeister von Lech, den "Vorarlberger Nachrichten". "Wir sind in Gedanken, aber vor allem im Gebet bei der Familie, bei Johan Friso, seiner Frau Mabel und bei seinen Kindern."

Gefragt nach der Bedeutung des Unglücks für seine Gemeinde und den dortigen Tourismus sagte Muxel, er sei überzeugt, die Beziehungen zwischen Lech und dem Königshaus würden dadurch nicht leiden, sondern sogar tiefer werden.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Niederländisches Königshaus

Prinz Friso nach Lawinenunglück in Lebensgefahr

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
"The Interview" Sonys Nordkorea-Satire kommt in den Giftschrank
"Foodini" Hier kommen Lebensmittel aus dem 3D-Drucker
Sebastian Edathy "Filme zu bestellen war falsch, aber legal�…
Australien Video zeigt letzte Sekunden des Sydney-Geiseldrama…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Test

So gut sind die neuen Kompaktkameras

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote