17.02.12

Berlinale

Fans finden Frisur von Robert Pattinson "schlimm"

Zum Finale gab es noch einmal Starrummel auf der Berlinale: Stundenlang warteten die Fans am Freitag am roten Teppich, um einen Blick auf den britischen Schauspieler Robert Pattinson ("Twilight") zu erhaschen.

Foto: dapd/DAPD
62. Berlinale: Photocall "Bel Ami"
Kam mit neuem Haarschnitt zur Berlinale nach Berlin: Robert Pattinson.

Fans des "Twilight"-Darstellers Robert Pattinson haben trotz niedriger Temperaturen vor dem Berlinale Palast campiert. Die Französin Philippine und ihre zwei Freunde harrten seit Donnerstagmorgen am roten Teppich aus. "Wir sind extra für Rob aus Paris angereist. Die Nacht war okay", sagte die in mehrere Schlafsäcke gehüllte 21-Jährige. Sie hoffte auf ein Autogramm des Briten vor der Weltpremiere seines historischen Dramas "Bel Ami". Der 18-jährige Fabian war zuversichtlich. "Er nimmt sich unglaublich viel Zeit für seine Fans", sagte der Berliner, der sich mit zwei Hosen gegen die Kälte gewappnet hatte.

Zum Finale gab es dann tatsächlich noch einmal Starrummel auf der Berlinale. Für die Fans lohnte sich das Warten: "Er ist ein verdammt guter Schauspieler" und "Ihn sehen ist alles!", so die Kommentare der weiblichen Fans am Festivalpalast. Nur dass der Star aus der Vampir-Saga "Twilight" mittlerweile kurz geschorene Haare hat, fand eine Pattinson-Anhängerin "ganz schlimm".

Robert Pattinson versprüht in der Literaturverfilmung "Bel Ami" nach Guy de Maupassant als Pariser Frauenschwarm seinen Charme an Uma Thurman, Kristin Scott Thomas und Christina Ricci. Das Filmdebüt von Declan Donnellan und Nick Ormerod läuft bei den Filmfestspielen außer Konkurrenz, sollte am Freitagabend am Potsdamer Platz Weltpremiere feiern. Kinostart in Deutschland ist am 26. April 2012.

Der "Twilight"-Star will übrigens nicht länger ein Vampir sein. Sollte Autorin Stephenie Meyer tatsächlich einen weiteren Teil der Bestseller-Reihe schreiben, wäre er sehr interessiert, das Buch zu lesen, sagte der Brite am Freitag auf der Berlinale. Dann dürfte er aber nicht mehr jung genug für die Rolle sein. "Ich bin jetzt schon zu alt", sagte Pattinson über seine Figur, die im Alter von 17 Jahren in einen Vampir verwandelt worden war.

Auf gewisse Weise ist er auch seiner Rolle in "Bel Ami" entwachsen. Er habe das Drehbuch zu der Verfilmung des Romans von Guy de Maupassant vor langer Zeit gelesen. Damals habe er sich in dem skrupellosen Verführer wiedererkannt. Georges Duroy sei nur dann energiegeladen, wenn er sich für erlittene Beleidigungen rächen wolle. "Das habe ich verstanden", sagte der 25-Jährige. In der Zwischenzeit sei er aber erwachsener geworden.

Quelle: dpa/dapd/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Markenzeichen

Robert Pattinson und seine Wuschelhaare

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Champions League „Das war für Rom eine Katastrophe“
Verhaftet vom Regime Nordkorea lässt US-Bürger frei
Champions League Dortmund lechzt nach einem Erfolgserlebnis
Unglück in Moskau Total-Chef stirbt bei Kollision mit Schneepflug
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Großbritannien

Ein Hauch von Bauch – Auftritt von schwangerer…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote