28.01.2013, 17:10

Grill Royal George Clooney zahlt in Berliner Restaurant fremde Rechnung


Der Geschäftsmann erfuhr erst später, dass der spendable Herr vom Nebentisch George Clooney war

Foto: Daniel Deme / dpa

Der Geschäftsmann erfuhr erst später, dass der spendable Herr vom Nebentisch George Clooney war Foto: Daniel Deme / dpa

Weil er sich und seine Freunde im Berliner „Grill Royal“ zu laut fand, zahlte George Clooney seinen Tischnachbarn eine Entschädigung.

Hollywood-Star George Clooney hat die Restaurant-Rechnung eines ihm fremden Geschäftsmannes bezahlt. Das berichtete die "Bild"-Zeitung (Montagsausgabe). Demnach habe der Unternehmer am Freitagabend im Berliner "Grill Royal" am Nebentisch des Schauspielers gesessen. Als er später seine Rechnung von über 100 Euro zahlen wollte, war sie bereits beglichen. Nach Angaben des Kellners fürchteten die Gäste am Nebentisch, sie seien zu laut gewesen.

"Das stimmte gar nicht. Sie verhielten sich sehr kultiviert. Ich war baff", zitiert die Zeitung den Geschäftsmann aus Berlin. Er habe den englisch sprechenden Männern seine Visitenkarte gegeben, um sich später zu revanchieren. Erst beim Verlassen des Restaurants habe er erfahren, dass der spendable Gast Clooney war.

Dreharbeiten in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt

Der Oscar-Preisträger ist momentan in der Hauptstadt, um in den Filmstudios Babelsberg seinen neuen Film "The Monuments Men" zu drehen. Gefilmt wird vor allem in Berlin und Brandenburg, aber wohl auch in Sachsen-Anhalt.

Letzte Woche fand ein großes Casting statt, bei dem nach Komparsen für den Film gesucht wurde. Insgesamt bewarben sich 3500 Menschen - darunter auch Kinder. Wie von der Castingagentur gewünscht, waren unter den Castingteilnehmern aber überwiegend Männer. Denn in dem Film, der in der Zeit des Zweiten Weltkrieges spielt, soll es Massenszenen mit Soldaten geben. Gesucht werden 5000 bis 8000 Komparsen.

Matt Damon und Daniel Craig mit am Set

Babelsberg produziert das Projekt mit Clooney, der auch Regisseur ist. Anfang März sollen die Dreharbeiten starten, die vor allem in Berlin und Brandenburg stattfinden. Die Bewerber erfahren in den kommenden Wochen, ob sie als Komparsen dabei sind.

"The Monuments Men" spielt gegen Kriegsende: In einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen Kunsthistoriker und Museumskuratoren, bedeutende Kunstschätze in Sicherheit zu bringen, bevor Hitler sie zerstören kann. Neben Clooney werden am Set weitere Hollywood-Stars erwartet wie Matt Damon ("Bourne Identity"), Cate Blanchett ("Aviator") oder Daniel Craig ("James Bond").

(dpa/jcw)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter