14.12.2012, 19:43

Unfall Otto Sander bricht sich bei Sturz ein Bein


Otto Sander und Angelica Domröse spielen in dem Film "Bis zum Horizont, dann links" zwei Rentner, die ein Flugzeug kapern. Eine Autogrammstunde sagte Sanders Familie jetzt kurzfristig ab: Der Schauspieler soll gestürzt sein

Foto: Paul Zinken / dapd

Otto Sander und Angelica Domröse spielen in dem Film "Bis zum Horizont, dann links" zwei Rentner, die ein Flugzeug kapern. Eine Autogrammstunde sagte Sanders Familie jetzt kurzfristig ab: Der Schauspieler soll gestürzt sein Foto: Paul Zinken / dapd

Der Berliner Schauspieler hat sich einen Oberschenkelbruch zugezogen. Er wurde in eine Berliner Klinik eingeliefert.

Der Schauspieler Otto Sander ist gestürzt und hat sich dabei den Oberschenkel gebrochen. Der Unfall hat sich nach Angaben der "B.Z." bereits vor einer Woche ereignet.

Der 71-Jährige musste ins Krankenhaus, habe die Klinik aber bereits wieder verlassen, sagte seine Frau, die Schauspielerin Monika Hansen, der Zeitung. Ursache des Sturzes soll eine Schädigung von Sanders Ischias-Nerv sein.

"Es geht ihm gut. Kein Grund zur Sorge!", sagte Hansen. Sander ist seit 1973 mit ihr zusammen. Er ist der Stiefvater der Schauspieler Meret und Ben Becker.

Am Freitagabend hatte der Schauspieler mit der sonoren Stimme zusammen mit Kollegin Angelica Domröse (71) eine Autogrammstunde im Berliner Einkaufszentrum Alexa geben sollen. Anlass ist der DVD-Verkaufsstart ihres gemeinsamen Filmes "Bis zum Horizont, dann links!". Die Autogrammstunde wurde abgesagt.

Der Streifen ist Sanders erster Kinofilm nach seiner überstandenen Krebserkrankung. Er war 2007 an Speiseröhrenkrebs erkrankt.

Das deutsche Fernseh- und Kinopublikum kennt Sander aus berühmten Produktionen wie "Die Blechtrommel" oder "Das Boot". Der gebürtige Niedersachse ist unter anderem Grimme-Preis-Träger und spielte in unzähligen Theaterstücken, unter anderem in der Berliner "Schaubühne".

(BM)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter