12.12.12

Drogenabhängigkeit

Charlie Sheens Ex-Frau Brooke Mueller zum 19. Mal im Entzug

Nach einer Medikamentenüberdosis ist Brooke Mueller erneut auf Entzug. Ihre Kinder gibt sie währenddessen in die Obhut von Denise Richards.

Foto: AP

Charlie Sheens Ex Brooke Mueller begibt sich zum wiederholten Mal in die Entzugsklinik
Charlie Sheens Ex Brooke Mueller begibt sich zum wiederholten Mal in die Entzugsklinik

Brooke Mueller startet einen neuen Versuch, clean zu werden: Nachdem die dritte Ex-Frau von Hollywood-Star Charlie Sheen vergangene Woche wegen einer Medikamentenüberdosis ins Krankenhaus gebracht wurde, hat sie sich nun erneut in die Reha begeben.

Yale Galanteer, Anwalt der zweifachen Mutter, sagte "TMZ.com": "Brooke wird ihren lebenslangen Kampf gegen die Drogenabhängigkeit fortsetzen, indem sie diesen Schritt zur Vorbeugung weiterer Rückfälle macht."

Zusammen mit Sheen zieht Mueller die dreijährigen Zwillinge Bob und Max groß, die nun in die Obhut von Denise Richards - der zweiten Ex-Gattin des 47 Jahre alten Schauspielers - gegeben wurden. Charlie Sheen scheint offenbar momentan selbst zu beschäftigt mit dem Dreh für seine Serie "Anger Management" zu sein.

Das ehemalige Bond-Girl Richards hat selbst zwei Töchter von dem Schauspieler, Sam und Lola. Eine zeitliche Begrenzung gibt es für sie offenbar nicht: Sie soll sich bereit erklärt haben, die beiden Jungen "auf unbestimmte Zeit" zu sich zu nehmen. Richards hatte sich angeblich schon bei Muellers letztem Entzug um deren Nachwuchs gekümmert.

Letzter Entzug wegen Kokainabhängigkeit

Die beiden Frauen stehen seit jeher in engem Kontakt, da sie eine wilde Vergangenheit mit dem skandalträchtigen Sheen verbindet. Richards ließ sich 2006 nach vier Jahren Ehe wegen seines Drogenproblems und Androhung von Gewalt von ihm scheiden.

Ihren letzten Aufenthalt in einer Reha-Klinik absolvierte die 35-jährige Mueller, die von 2008 bis 2011 mit Sheen verheiratet war, im Mai aufgrund ihrer Kokainabhängigkeit. Diesmal nahm sie angeblich das Medikament Adderall, das sie gegen ihr Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit Hyperaktivitätsstörung (ADHS) einnimmt. Vielleicht schafft sie es ja dieses Mal.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Drogen & Co.

Stars und ihre schlimmen Alkoholeskapaden

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Murmansk Himmelskörper verursacht Lichtexplosion
In Feiertagsstimmung Miranda Kerr schmeißt sich ins Häschen-Kostüm
Vatikan Papst feiert mit 150.000 Gläubigen Ostermesse
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Bildband

So war das Leben in West-Berlin

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote