25.11.2012, 11:33

Liebesaffäre Peter Doherty hatte Affäre mit Amy Winehouse

Foto: ALL ACTION / action press

Peter Doherty hatte eine heiße Affäre mit Kollegin Amy Winehouse, sagt der Rockmusiker. Beide kämpften immer wieder gegen ihre Drogensucht.

Pete Doherty behauptet, dass er eine heimliche Romanze mit Amy Winehouse hatte. Der Sänger, der seit Jahren gegen seine Drogensucht kämpft, gestand im Interview mit "MailOnline", dass er und die im Juli 2011 verstorbene Musikerin ineinander verliebt waren.

"Es ist schwer für mich, das zu gestehen, aber ja, es ist wahr. Amy und ich waren ein Liebespaar. Ich habe sie geliebt und nun ja, ich liebe sie heute noch immer. Aber gegen Ende - wie nur Liebende es können - wurde sie sehr böse und grausam zu mir. Sie hatte was gegen Dummköpfe. Und glaubt mir, sie hatte einen bösen rechten Haken."

Kate Moss ruft noch immer an

Erst vor wenigen Wochen beteuerte Doherty, trotz mehrerer gescheiterter Beziehungen noch immer an die Liebe zu glauben. "Wenn man an die Liebe glaubt und daran, dass Liebe eine positive Kraft hat, muss man auch um sie kämpfen. Aber wenn sie negativ oder destruktiv ist, muss man seine Gefühle töten", erklärte er der Zeitung "Bild".

Außerdem verriet er, dass seine Ex-Freundin Kate Moss, die mittlerweile mit dem Gitarristen Jamie Hince verheiratet ist, sich noch immer bei ihm melde. "Kate hat mich ein paar Mal angerufen, als sie betrunken war", enthüllte der 33-Jährige. "Aber das ist ein bisschen albern, schließlich ist sie eine verheiratete Frau. Oder ist sie doch noch verliebt in mich? Wohl nicht."

(BMO)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter