23.08.2012, 13:14

Sorgerecht Mutter und Cousin sorgen für Michael Jacksons Kinder

Katherine Jackson verliert Sorgerecht für Michaels Kinder

Foto: DPA

Ein Gericht hat jetzt das Sorgerecht für Michael Jacksons Kinder offiziell aufgeteilt. Oma Katherine und TJ Jackson kümmern sich gemeinsam.

Die Zeit der Ungewissheit ist vorbei: Nach einem bitteren Familienstreit ist das Sorgerecht für die drei Kinder von Popstar Michael Jackson jetzt offiziell geteilt worden. Richter Mitchell Beckloff vom Superior Court in Los Angeles setzte den 34-jährigen TJ Jackson am Mittwoch (Ortszeit) als zusätzlichen Vormund für Prince (15), Paris (14) und Blanket (10) ein. TJ Jackson ist ein Sohn von Michaels Bruder Tito und somit ein Cousin der Kinder. Er hatte der Matriarchin Katherine (82) nach US-Medienberichten schon seit geraumer Zeit bei der Betreuung der drei Halbwaisen geholfen.

Michael Jackson hatte das Sorgerecht in seinem Testament auf Katherine beschränkt. Richter Beckloff ordnete ein Gutachten über das Verhältnis der Kinder zu ihrer Großmutter und dem älteren Cousin an und sagte laut "E!Online" bei der Verhandlung, "die Kinder haben eine sehr enge und liebevolle Verbindung zu beiden, TJ Jackson und Katherine". Er glaube, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. TJs Anwalt Charles Shultz stimmte zu, "dies ist genau, was die Familie wollte und was im besten Interesse der Kinder ist." Auch Katherine ist laut ihrer Anwältin Sandra Ribera "sehr sehr zufrieden".

Alle Beteiligten sind einverstanden

Die Mutter der beiden älteren Kinder, Debbie Rowe, erklärte sich mit der neuen Regelung ebenfalls einverstanden. Nach einem Bericht des Internetportals TMZ.com unterzeichnete Rowe die erforderlichen Papiere, drohte aber, einzuschreiten, sollte es ihren Kindern unter der geteilten Vormundschaft an etwas fehlen. Sie war nur wenige Jahre mit Jackson verheiratet und brachte Prince sowie Paris zur Welt. Nach der Scheidung soll sie auf das Sorgerecht verzichtet haben.

Durch die überraschende Abwesenheit von Katherine war der Familiendisput bei den Jacksons kürzlich an die Öffentlichkeit gedrungen. Einige Geschwister des "King of Pop" hatten Mutter Katherine von Kalifornien nach Arizona mitgenommen, ohne die von ihr betreuten Enkel zu informieren. Michaels Bruder Tito und sein Sohn TJ meldeten die alte Dame vermisst und spekulierten, dass sie im Zusammenhang mit Michaels Nachlass unter Druck gesetzt werden sollte.

Der Sänger hatte sein Vermögen nur seiner Mutter, den drei Kindern und wohltätigen Organisationen vermacht. Seine Geschwister überging er. Prince, Paris und Blanket unterstellte er in seinem Testament der Obhut ihrer Großmutter.

(dpa/alu)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter