30.05.2012, 16:59

Royaler Nachwuchs William und Kate wollen unbedingt Kinder

Prinz William sehnt sich nach Kindern

Foto: DPA

Prinz William sehnt sich nach Kindern Foto: DPA

Bisher hat er es nur etwas verschämt und verschlüsselt gesagt, jetzt verriet Prinz William offen: Er und seine Frau Kate wollen Kinder.

Prinz William und seine Frau Kate wollen unbedingt Kinder haben. "Ich möchte Kinder, das ist das Entscheidende", sagte William, Nummer zwei der britischen Thronfolge, dem US-Sender ABC in einem TV-Interview, das am Dienstag (Ortszeit) in den USA ausgestrahlt wurde. Über genaue Daten ihrer Familienplanung schwieg er sich aber aus. "Aus mir bekommen sie nichts raus", entgegnete er scherzhaft auf die Frage der Reporterin, ob es sonst noch etwas gebe, was er den Zuschauern mitteilen wolle. "Ich sage nichts."

Prinz William ist nicht der einzige in der britischen Königsfamilie, der sich Kinder wünscht. Auch sein jüngerer Bruder Harry enthüllt, dass er gerne Vater werden würde, bisher jedoch nicht die Richtige gefunden hat. "Ich wollte schon seit ich sehr jung war Kinder kriegen. Und jetzt ... warte ich auf die richtige Person, jemand der bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen", so der 27-Jährige.

Druck wird immer größer

Seit Monaten wird in den britischen Medien über eine Schwangerschaft von Williams Frau Kate, die auch den Titel Herzogin von Cambridge trägt, spekuliert. "Ich möchte wirklich gerne eine Familie haben, und Catherine und ich freuen uns in Zukunft darauf, eine Familie zu gründen", sagte der 29-jährige Enkel von Königin Elizabeth II.. Die Queen feiert in wenigen Tagen ihr diamantenes Thronjubiläum.

Bis zum Ende des Jahres wolle er sich entscheiden, ob er seinen Dienst als Offizier bei der Royal Air Force fortsetzt oder sich ganz seinen Pflichten bei Hofe widmet. Diese Entscheidung falle ihm nicht leicht. "Das ist sehr schwierig, weil ich die Zeit bei der Air Force sehr genieße. Und ich würde sie gerne fortsetzen." Der Druck seiner übrigen Verpflichtungen werde jedoch immer größer. "Sich dagegen zu wehren oder beides miteinander zu verbinden hat sich als ziemlich schwierig erwiesen", sagte William.

Sehnsucht nach Diana

In dem Interview sprach er außerdem über die Sehnsucht nach seiner gestorbenen Mutter Diana. Es sei "sehr traurig", dass seine Mutter niemals seine Frau Kate treffen könne. Vor allem bei seiner Hochzeit vor gut einem Jahr habe sie gefehlt. "Es war der Zeitpunkt seit ihrem Tod, an dem ich für mich selbst gedacht habe, es wäre fantastisch, wenn sie jetzt hier wäre", sagte der 29-Jährige dem Sender. "Sie hätte den Tag geliebt und wäre sehr stolz auf uns beide gewesen." Diana war 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen.

Aus Anlass des diamantenen Thronjubiläums von Königin Elizabeth II., die in diesem Jahr ihre 60-jährige Regentschaft feiert, hatten mehrere Mitglieder der britischen Königsfamilie dem amerikanischen Sender ABC ein Interview gegeben, darunter auch Williams Bruder Prinz Harry.

(dpa/BMO/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter