28.05.12

Mädchenschwarm

Polizei sucht Justin Bieber wegen Streits mit Fotograf

Der US-Sänger ist offenbar in eine körperliche Auseinandersetzung mit einem Paparazzo geraten. Nun ermittelt die Polizei von Los Angeles.

Foto: DPA
San Antonio Spurs at Los Angeles Lakers
Das Teenie-Promi-Pärchen am Turteln bei einem Basketball-Spiel: Selena Gomez und Justin Bieber. Jetzt hat der US-Sänger Ärger mit der Polizei

Mädchenschwarm Justin Bieber wird wegen eines Zusammenstoßes mit einem Fotografen von der Polizei in Los Angeles gesucht.

Polizeisprecher Robert Wiard erklärte, der Fotograf habe am Sonntag die Polizei gerufen und über Schmerzen in der Brust geklagt. Er wurde im Krankenhaus behandelt und dann entlassen.

Zu dem Streit kam es, als der Fotograf in einem Einkaufszentrum Bilder von Bieber und seiner Freundin, der Schauspielerin Selena Gomez, machen wollte. Das Paar kam gerade aus einem Kino. Der Polizeisprecher sagte, Bieber und Gomez hätten beim Eintreffen der Beamten den mutmaßlichen Tatort bereits verlassen. Die Ermittler wollten nun Biebers Version der Geschehnisse hören.

Laut US-Portal TMZ habe der Paparazzo das Auto des US-Sängers blockiert. Bieber sei daraufhin in einen körperlichen Streit mit dem Fotografen geraten.

Quelle: dapd/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Papua-Neuguinea Vulkan spuckt Feuer, Asche und Gestein
Germanwings Viele Verspätungen durch den Piloten-Streik
Zweites Baby Shakira ist schon wieder schwanger
Uefa-Auszeichnung Cristiano Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote