Vietnam

Betrunkene setzen zwei Dörfer unter Wasser

Hanoi. Aus einer Schnapslaune heraus haben drei Männer in Vietnam zwei Dörfer unter Wasser gesetzt. Die betrunkenen Männer drangen nach Angaben der Polizei morgens um zwei Uhr in den Kontrollraum eines Staudamms ein und öffneten dort ein Ventil. Auf die beiden Dörfer im Süden des Landes ergossen sich daraufhin insgesamt zwei Millionen Kubikmeter Wasser. Berichte über Verletzte gab es nicht.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.