Viral-Hit

Wie Medien den "BBC-Dad" mit ihren eigenen Videos ehren

Der Wissenschaftler Robert Kelly hat in einem BBC-Interview nicht nur mit Wissen überzeugt. Zum Star wurde er wegen seiner Familie.

Professor Robert Kelly bei einer Pressekonferenz mit seiner Frau Kim Jung-A und ihren Kindern James und Marion.

Professor Robert Kelly bei einer Pressekonferenz mit seiner Frau Kim Jung-A und ihren Kindern James und Marion.

Foto: Ha Kyung-Min / dpa

Berlin.  Der Wissenschaftler Robert Kelly hat mit einem Fernsehinterview mit der BBC für eines der meistgesehenen Webvideos des Jahres gesorgt. Das ist Grund genug für zahlreiche andere Medien das Original nachzustellen oder zu verfremden.

Im Original war zu sehen , wie Kelly als Experte zur politischen Lage in Nord- und Südkorea referiert. Plötzlich kommen seine beiden Kinder herein und kein Zuschauer achtet mehr auf Kellys Ausführungen, sondern nur noch auf das Familiengeschehen. Die kuriose Szene wurde zehntausendfach geteilt und zuletzt immer wieder parodiert.

So gibt es eine Version mit einer weiblichen Expertin, die während des Interviews bügelt und kocht. Dazu gibt es Videos mit Donald Trump, Darth Vader und einem prominenten US-Moderator. (ac)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.