22.02.13

Familientragödien

Kindermorde erschüttern Deutschland und Frankreich

In Aschaffenburg und in der Nähe von Paris wurden insgesamt fünf Kinder getötet. In beiden Fällen fanden die Väter die Leichen.

Foto: dpa

In diesem Haus in Aschaffenburg sind zwei kleine Mädchen tot aufgefunden worden. Die Polizei sichert Spuren
In diesem Haus in Aschaffenburg sind zwei kleine Mädchen tot aufgefunden worden. Die Polizei sichert Spuren

Nach dem Fund von zwei Kinderleichen in einer Aschaffenburger Wohnung ermittelt die Polizei gegen die Mutter. Bei den Vernehmungen in der Nacht zum Freitag habe sich ein dringender Tatverdacht gegen die Frau ergeben, sagte ein Polizeisprecher.

Der Vater der zwei und drei Jahre alten Mädchen hatte den Angaben zufolge gegen 17.40 Uhr die Polizei alarmiert. Polizeibeamte und Feuerwehrleute fanden die Kinder kurze Zeit später leblos in der Wohnung im Stadtteil Damm.

"Man hat dann noch längere Zeit versucht, die Kinder wieder zu reanimieren, allerdings kam jede Hilfe zu spät", sagte ein Polizeisprecher.

Die 32 Jahre alte Mutter der Kinder, die sich beim Eintreffen der Polizei auch in der Wohnung befand, wurde später am Abend in ein Krankenhaus gebracht.

Sie sei schwer verletzt gewesen und habe notoperiert werden müssen. Momentan liegt sie auf der Intensivstation und wird von der Polizei bewacht.

Äußerlich keine Verletzungen

Bis in die späten Abendstunden war die Kriminalpolizei mit der Spurensicherung in Aschaffenburg beschäftigt. Neben Kripobeamten waren auch ein Vertreter der Staatsanwaltschaft und ein Gerichtsmediziner vor Ort.

Eine Obduktion soll am Freitag klären, wie genau die Kinder starben. Von der Untersuchung erhoffen sich Polizei und Staatsanwaltschaft auch Hinweise darüber, wer für den Tod der Mädchen verantwortlich ist.

Äußerlich habe es keine Hinweise auf die Todesursache gegeben. Die Familie wohnt erst seit Anfang des Monats in dem Haus im unterfränkischen Aschaffenburg.

Dreifacher Kindermord erschüttert Frankreich

Auch in Frankreich schockiert ein brutaler Mord an drei Kindern einer französischen Familie die Ermittler. Nach ersten Angaben aus Justizkreisen wurden den Geschwistern – einem neun Jahre alten Jungen, seiner elfjährigen Schwester und seinem 17 Jahre alten Bruder – die Kehlen durchschnitten.

Gefunden wurden die Geschwister im Haus der Familie in der Ortschaft Dampmart östlich von Paris. Die Mutter der Kinder sei verschwunden und nicht zu erreichen, hieß es. "Wir suchen sie", sagte ein Ermittler.

Den Angaben zufolge hatte der Vater der Kinder, ein Arzt, am frühen Morgen die Polizei benachrichtigt. "Er sagte, er sei von der Arbeit heimgekommen und habe seine Kinder so vorgefunden", sagte der Ermittler.

Als die Rettungskräfte im Haus der Familie im rund 30 Kilometer östlich von Paris gelegenen Dampmart eintrafen, lebte der älteste Bruder noch. Er habe aber nicht mehr gerettet werden können. Der Vater stehe unter Schock und werde ärztlich betreut. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte das Paar Eheprobleme.

Wenn Eltern ihre Kinder töten - Deutsche Fälle

April 2012:

Eine 20 Jahre alte Frau erstickt im brandenburgischen Erkner ihre vierjährige Tochter mit einem Kissen. Die Mutter leidet an wahnhaften Vorstellungen und war zum Tatzeitpunkt vermutlich schuldunfähig.

November 2012:

Ein Vater tötet im westfälischen Lengerich seine zwei Kinder mit einem Messer. Anschließend wirft sich der 34-Jährige vor einen Zug. Die Tat gestand er zuvor seinem Vater per SMS.

Juni 2012:

Weil seine Frau sich von ihm trennen will, rastet ein 37 Jahre alter Mann im niedersächsischen Ilsede aus: Er schneidet seinen vier Kindern die Kehle durch. Die drei Jungs im Alter von fünf bis neun Jahren schliefen zur Tatzeit, seine zwölfjährige Tochter aber war wach. Er wird zu 15 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt. Die Ehefrau erfährt vom Tod ihrer Kinder durch eine SMS des Vaters.

Januar 2012:

Ein Familienvater tötet in Langenfeld bei Düsseldorf seine Frau und die beiden Kinder. Der Sohn war fünf Jahre alt, die Tochter neun Monate. Dann legt er in der Wohnung Feuer und stirbt.

August 2011:

Die Polizei findet in einem ausgebrannten Auto die verkohlten Leichen von zwei dänischen Mädchen im Alter von neun und zehn Jahren. Die Obduktion ergibt, dass sie bei lebendigem Leib verbrannten. Der Vater wird verhaftet. Als Motiv werden familiäre Streitigkeiten um das Sorgerecht vermutet. Der Däne wird wegen zweifachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

Februar 2011:

Nach einem Hausbrand in Rückeroth im Westerwald werden vier Tote gefunden. Die Obduktion ergibt, dass die 44 Jahre alte Mutter sowie die 14-jährige Tochter und der zehnjährige Sohn getötet wurden. Der 53-jährige Vater brachte seine Familie um, bevor er das Haus ansteckte und selbst umkam.

Juni 2010:

Ein 39 Jahre alter Mann aus Himmelstadt in Bayern erschießt in Tschechien seine sieben und fünf Jahre alten Jungen und begeht Selbstmord. Drei Tage zuvor hatte der Mann im Heimatort seine Frau getötet.

März 2009:

In Hornsen in Niedersachsen schießt ein Mann auf seine Familie. Er bringt seine Partnerin, den achtjährigen Sohn und danach sich selbst um. Drei weitere Kinder werden schwer verletzt. Die Polizei nennt Konflikte in der Partnerschaft als Motiv.

Januar 2008:

Ein 44 Jahre alter Mann aus Lauda-Königshofen in Baden-Württemberg erschießt seine 42-jährige Frau sowie die neunjährige Tochter und den 15 Jahre alten Sohn. Anschließend nimmt er sich das Leben. Grund soll eine psychische Erkrankung sein.

April 2005:

Ein 41-Jähriger löscht vor seinem Selbstmord im südbadischen Rheinfelden seine Familie aus. Er erschießt seine 30 Jahre alte Ehefrau, die vier und sieben Jahre alten Kinder sowie seine 74 und 79 Jahre alten Eltern. Die Frau war mit den Kindern ausgezogen und wollte die Scheidung.

Quelle: dpa/AFP/BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Starke Unwetter Erneut Überschwemmungen im Westen
Geplatze Wasserleitung Neun Meter hohe Fontäne überschwemmt Teile von…
Paris Die Luxus-Ratten vom Louvre
Hollywood-Stars So wild feiern Lopez und Bullock Geburtstag
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareTürkischer PremierErdogans Hassparolen bedrohen auch unseren Frieden
  2. 2. AuslandNahost-KonfliktIsrael forciert Offensive bei Suche nach Vermisstem
  3. 3. WeltgeschehenGroßeinsatzDutzende Verletzte bei Zugunglück in Mannheim
  4. 4. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Fabrik explodiert in China – viele Tote ++
  5. 5. WirtschaftDongfeng-41Die Angst der USA vor Chinas neuer Super-Rakete
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote